Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Gerd Biegel spricht über den schwarzen Herzog

Sievershausen Gerd Biegel spricht über den schwarzen Herzog

Der bekannte Braunschweiger Historiker Gerd Biegel kommt am Dienstag, 21. Juli, 19 Uhr, ins Antikriegshaus Sievershausen. Sein Vortrag trägt den Titel „Auf dem Weg nach Waterloo - Der schwarze Herzog und Napoleon“.

Voriger Artikel
Vermieter schimpfen auf Aha
Nächster Artikel
Mann von Maskierten ausgeraubt und verletzt

Der Historiker Gerd Biegel hält im Antikriegshaus einen Vortrag zum schwarzen Herzog.

Quelle: Gerko Naumann

Lehrte. Herzog Friedrich Wilhelm von Braunschweig-Lüneburg-Oels (1771-1815) war der schwarze Herzog. Er galt zu seiner Zeit als Kämpfer für eine Zukunft, in der nicht der Einzelne zählte, sondern das Land und dessen Bewohner und deren Wohlergehen im Vordergrund stand. Damit verbunden ist die Erinnerung an eine unruhige Phase in der welfischen Geschichte Hannovers und Braunschweigs - im Kampf gegen den Besetzer des Landes Napoleon. Herzog Friedrich Wilhelm wurde in diesem Zusammenhang zu einer identitätsstiftenden Symbolfigur für den Kampf um die Befreiung und gegen die Hegemonie Frankreichs. Seinem Einsatz wurde nach seinem Tod 1815 in Liedern, Gedichten, mit Bildern und Denkmälern gehuldigt.

Biegel setzt mit seinem Referat die sogenannte Waterloo-Reihe im ortsgeschichtlichen Arbeitskreis des Antikriegshauses fort. Der Eintritt zum Vortrag ist frei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.