Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Grundschüler befreien Feldmark vom Müll

Lehrte Grundschüler befreien Feldmark vom Müll

"Das ist doch gemein. Auch für die Tiere ist das voll doof", sagt Finnja und zeigt auf die vielen rosa Müllsäcke, die sich auf dem Hof von Dirk Klaus vom Landvolk stapeln. Die Neunjährige hat gemeinsam mit rund 40 Mitschülern in der Ahltener Feldmark achtlos entsorgten Abfall gesammelt.

Voriger Artikel
Alte Hofstelle wird zum Wohnquartier
Nächster Artikel
Gymnasiasten versuchen sich als Unternehmer

Die Viertklässler der Grundschule Ahlten haben allerlei Müll in der Feldmark gesammelt.

Quelle: Lisa Malecha

Ahlten. „Überall lagen Taschentücher, Zigarettenpackungen und kaputte Handys - sogar Gummistiefel haben wir gefunden“, zählt die neunjährige Finnja auf. An einer Stelle hätten sogar ganze Kartons voll mit alten Katalogen gelegen und sogar eine Toilettenschüssel habe jemand einfach in der Natur entsorgt, berichten die Kinder entsetzt.

Zweieinhalb Stunden waren die rund 40 Jungen und Mädchen in Feld und Flur unterwegs - und ihre Ausbeute ist groß. „Da lag sogar ein Koffer, wo Chemie drauf stand“, berichtet Finn (10). „Das ist voll schlimm“, stimmt Klassenkameradin Finja (9) zu. „Da können doch die ganzen Pflanzen gar nicht wachsen.“

Es sei wichtig für die Kinder mit eigenen Augen zu sehen, wie viel Abfall einfach achtlos weggeworgen werde, erklärt Dirk Klaus vom Landvolk. Seit mehr als 15 Jahren organisiert er die Müllsammelaktion gemeinsam mit der Grundschule. Und der Plan scheint aufzugehen: „Ich werfe nie wieder irgendwas einfach weg“, versichert Lucy (9).

doc6ovjastdm5y8rvcle65

Fotostrecke Lehrte: Grundschüler befreien Feldmark vom Müll

Zur Bildergalerie

Von Lisa Malecha

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.