Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Ehepaar Gelfert feiert eiserne Hochzeit

Lehrte Ehepaar Gelfert feiert eiserne Hochzeit

Am Dorfteich haben sie sich zum ersten Mal gesehen, beim Tanztee kamen sie sich einst näher, bis heute sind sie unzertrennlich: Hildegard und Kurt Gelfert aus Aligse feiern am 28. Juli ihre eiserne Hochzeit.

Voriger Artikel
Die Freibäder kommen erst spät in Schwung
Nächster Artikel
Flüchtlinge: Golden-Toast-Halle unverzichtbar

Immer noch ein schönes Paar: Hildegard und Kurt Gelfert sind seit 65 Jahren verheiratet.

Quelle: Katja Eggers

Aligse. An die Trauung in der katholischen St. Bernward-Kirche in Lehrte können sich beide noch gut erinnern. "Ich hatte ein ganz wunderbares Brautkleid an, das mir eine Schneiderin genäht hatte. Der Rock war aus mehreren Schichten - eine matt, eine glänzend, immer im Wechsel", erzählt Hildegard Gelfert, geborene Gerstberger.

Ihr Ehemann Kurt trug damlas einen Smoking und einen Chapeau Claque. "Diese faltbaren Zylinder hatte man damals so", sagt der heute 88-Jährige. Gefeiert wurde mit rund 60 Hochzeitsgästen und Zwei-Mann-Kapelle in der großen Diele eines alten Bauernhauses in Aligse.

Kennengelernt haben sich die Oberschlesierin und der Ostpreuße am Aligser Dorfteich. Sie und ihre Familie verschlug es 1946 nach der Vertreibung nach Aligse. "Als sie damals aus dem Bus stieg, hat's sofort geschnackelt", sagt Kurt augenzwinkernd.

Er selbst war als kriegsversehrter Soldat mit Granatsplittern im Bein in Aligse bei einem Bauern untergekommen. Für den fuhr Gelfert zwei Jahre lang mit der Pferdekutsche die Milch zur Molkerei. Später arbeitete er 38 Jahre lang im Tabakunternehmen Reemtsma in Hannover.

Hildegard war erst 15 Jahre lang in einem Kaufmannsladen in Aligse beschäftigt und später im Innendienst bei der Bundespost in Hannover. 1953 kam Tochter Siegrid zur Welt, sechs Jahre später folgte Mona. Gelferts haben nun zwei Enkelsöhne und eine Urenkelin.

Gemeinsam ist das Paar früher gern und viel gereist. Silberhochzeit feierten sie sogar in Amerika. Beide fühlen sich aber stets auch sehr mit dem Aligser Schützenverein verbunden. Sie zählte zu den Gründungsmitgliedern, er war mehrfach Schützenkönig. Und eigentlich haben sie immer alles zusammen gemacht, sagten die Gelferts. "Das ist heute auch noch so: Wir gehen gemeinsam zu Bett und stehen morgens gemeinsam wieder auf", sagt Kurt Gelfert und lacht.

doc6qrwgwls2h0149s1coe5

Braut und Bräutigam bei ihrer Hochzeit vor 65 Jahren.

Quelle: Katja Eggers

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.