Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Baumfrevler kappt die Spitzen von vier Linden

Lehrte Baumfrevler kappt die Spitzen von vier Linden

Ein Unbekannter hat vier der jungen Linden an der Stackmannstraße beschädigt. Er schnitt die Spitzen der erst im Jahr 2014 gesetzten Bäume ab. Die Stadt hat Anzeige erstattet und muss die Linden nun mit einem Radikalschnitt retten.

Voriger Artikel
Der DGB bittet zur Maifeier ans Rathaus
Nächster Artikel
Streik: Die meisten Kindergärten bleiben zu

Eine der beschädigten jungen Linden an der Stackmannstraße.

Quelle: Stadt Lehrte

Lehrte. Wann die Tat geschah, die als Sachbeschädigung einzustufen ist, kann niemand genau sagen. Der Unbekannte muss jedoch eine Leiter oder einer ausfahrbare Schere genutzt haben, um an die Spitze der mehrere Meter hohen jungen Linden zu gelangen. Vier der insgesamt etwa 35 Bäume an der erst vor wenigen Jahren umgestalteten Stackmannstraße beschädigte der Baumfrevler stark. Die beschädigten Linden befinden sich alle in demselben Bereich des Straßenzugs.

Die Stadt mutmaßt nun, dass jemand die Bäume bewusst im Wachstum behindern wollte. Dabei habe die Stadt bei der Pflanzung doch sehr genau darauf geachtet, eine langsam wachsende Lindenart (Rancho) zu setzen, sagt Sprecher Fabian Nolting. Die Bäume würden ohnehin nicht besonders groß und breit werden.

Damit hatte die Verwaltung darauf regaiert, dass die Bäume, die früher an der Stackmannstraße standen, den Anwohnern viel Ärger gemacht hatten. Sie sonderten unter anderem Harz ab und verklebten damit parkende Autos. Die alten Bäume wurden, zur Freude mancher Anwohner, bei der Straßensanierung allesamt gefällt.

Den vier beschädigten Jungbäumen fehlt nun der sogenannte Leittrieb. Das führe zu einem unkontrollierten Wildwuchs, heißt es. "Und genau den wollen wir ja nicht", sagt Nolting. Daher müsse an allen vier Bäumen die Krone nun radikal zurück geschnitten werden.

Von Achim Gückel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.