Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Trickdiebe geben sich als Polizisten aus

Lehrte Trickdiebe geben sich als Polizisten aus

Die Polizeidirektion Hannover warnt vor einer alten Masche: In Lehrte haben sich am Freitag sechsmal Unbekannte als angebliche Polizisten ausgegeben und versucht, Senioren zu betrügen. Doch in allen Fällen sind die Trickdiebe leer ausgegangen.

Voriger Artikel
Citylauf: Rentner fährt auf Streckenposten zu
Nächster Artikel
Das Wort des Bademeisters ist Gesetz

Wer sich unsicher ist, ob er einen "echten" Polizisten am Telefon hat, sollte lieber noch einmal bei seiner örtlichen Polizeidienststelle nachfragen.

Quelle: Julian Stratenschulte (Symbolbild)

Lehrte. Insgesamt haben die Polizeidienststellen in Lehrte, Burgdorf und Barsinghausen 14 Fälle registriert. Im Laufe des Tages haben die falschen Polizisten in Lehrte sechs Senioren in der Kernstadt sowie je einen in Ahlten und Sievershausen angerufen. Doch als sich die Trickdiebe am Telefon nach deren Vermögensverhältnissen sowie Wertgegenständen erkundigten, seien die Rentner misstrauisch geworden - und haben prompt ihre örtlichen Polizeidienststellen angerufen. Alle 14 Senioren hätten vorbildlich reagiert, lobt die Polizeidirektion Hannover.

 Die Beamten raten grundsätzlich, sich mit ihnen in Verbindung zu setzen, sollte einem solch ein Anruf eines "Polizisten" merkwürdig vorkommen. Noch wichtiger: Niemals einen Fremden in die Wohnung lassen. Am Telefon sollten zudem keine Angaben zu den eigenen Vermögensverhältnissen, Kontoverbindungen oder anderen persönlichen Daten gemacht werden. "Polizeibeamte erfragen solche Daten nie am Telefon", betont die Polizeidirektion Hannover.

Von Oliver Kühn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x5jlnx95j71l3vts352
Aldi-Gegner haben eigenen Verein gegründet

Fotostrecke Lehrte: Aldi-Gegner haben eigenen Verein gegründet