Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
In Lehrtes Schulen soll es leiser werden

Lehrte In Lehrtes Schulen soll es leiser werden

Die Stadt Lehrte will in den Schallschutz an Schulen kräftig investieren: In den nächsten drei Jahren sind für akustische Maßnahmen in Klassenräumen und Fluren fast 400 000 Euro vorgesehen.

Voriger Artikel
Flüchtlinge schenken bei Adventsfeier Kaffee aus
Nächster Artikel
Sammelunterkünfte voll belegt

Eine Wandpanele sorgt für bessere Akkustik im Klassenraum der Albert-Schweitzer-Grundschule.

Quelle: Oswald-Kipper

Lehrte. Das Thema Schallschutz an Schulen ist nicht ganz neu. Schon in diesem und im vergangenen Jahr hat die Stadt einige Schulräume mit Schallschutz versehen lassen. Doch für Umbauten hinsichtlich Lärmminderung an Schulen und Kindertagesstätten standen jährlich nur rund 30 000 Euro im Haushalt zur Verfügung - viel zu wenig, wie die Ratsfraktionen meinen. Sie hatten sich deshalb geeinigt, jährlich 100 000 Euro zusätzlich für diesen Posten bereitzustellen. Laut SPD-Fraktionschef Bodo Wiechmann könnten damit weitere zehn bis zwölf Klassenräume pro Jahr gedämmt werden.

Grund für die Investition ist die Zunahme von Kindern mit Beeinträchtigungen. Beate Forgber, Schulleiterin an der Albert-Schweitzer-Grundschule, hat aktuell 19 sogenannte Inklusionskinder an ihrer Schule, also Schüler mit Einschränkungen wie etwa beim Hörvermögen. „Schallschutz trägt eindeutig zum besseren Lernen bei“, bestätigt Forgber. Die Kinder würden insgesamt ruhiger und könnten sich besser konzentrieren.

Zu den Inklusionskindern kämen aber zunehmend weitere Kinder mit Verhaltensauffälligkeiten wie ADHS oder autistischen Störungen. Auch diese Kinder profitierten von dem Schallschutz.

In den nächsten Jahren sollen Klassenräume und Flure an allen Lehrter Schulen mit Schallschutz ausgerüstet werden. Deshalb will die Politik bis zum Jahr 2018 für den Schallschutz an Schulen jeweils 130 000 Euro zur Verfügung stellen.

Von Patricia Oswald-Kipper

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.