Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Infomobil Bundestages bis Sonnabend in Lehrte

Lehrte Infomobil Bundestages bis Sonnabend in Lehrte

Das Infomobil des Deutschen Bundestages ist in der Stadt. Noch bis Sonnabend steht es vor dem City Center an der Burgdorfer Straße. Dort können die Lehrter mehr über die Arbeit des Parlaments erfahren, ihr Wissen darüber testen oder sich Infomaterialien mitnehmen.

Voriger Artikel
Freya Markowis liest "Ronja Räubertochter"
Nächster Artikel
Glasscherben gurgeln mit Tom Waits

Monika Scheele-Knight und Dieter Titze informieren über den deutschen Bundestag.

Quelle: Elena Everding

Lehrte. Von außen ist es schlicht und unauffällig. Doch innen wird kontrovers diskutiert: Das Infomobil des Bundestages bietet Raum für Fragen und auch für Kritik. Dazu stehen Monika Scheele-Knight, Dieter Titze und Jörn Urschel vom Referat für Öffentlichkeitsarbeit bereit. Titze ist gerade im Gespräch mit einem älteren Herren, der den Umgang der Staates mit Neonazis für zu mild befindet. "Demokratie lebt davon, auch Kritik zuzulassen", stellt Titze fest. Deshalb hört er sich die Meinung des Mannes genau an, wirft aber gleichzeitig auch weitere Denkanstöße ein.

Informieren und austauschen - das ist das Ziel des Mobils. Es reist innerhalb einer Wahlperiode, also in 4 Jahren, einmal durch alle 299 Wahlkreise Deutschlands. Die Bürger haben dann immer drei Tage Zeit, um den umgebauten Lastwagen zu besuchen. In Lehrte trudeln die ersten Interessenten am Donnerstagvormittag nach und nach ein, stellen Fragen, äußern Kritik. Das Grundgesetz, ein Parlamentslexikon oder auch Broschüren zur Architektur des Bundestages liegen bereit - teilweise auch in Fremdsprachen.

Auch ganze Gruppen können sich beim Infomobil anmelden. Das nutzen vor allem Schulklassen, aber auch Migranten, erklärt Titze. "Die wollen dann oft wissen, wer in Deutschland für was zuständig ist", sagt er. Durch die Teilung in Bund, Länder und Kommunen sei das für viele erst einmal kompliziert. Wer sein Wissen über den Bundestag testen will, nimmt dann am Quiz teil.

Manch ein Besucher des Infomobils käme natürlich auch mit einer negativen Grundhaltung, meint Titze. Die Frage, wo Frau Merkel denn sei, habe sie schon öfters gehört, sagt die Mitarbeiterin des Infomobils. Manche nutze die Gelegenheit auch, um ihren Unmut über die Politik der Bundesregierung loszuwerden. Aber auch mit ihnen müsse man im Dialog bleiben: "Das zeigt, dass die Demokratie noch funktioniert", meintTitze.

Am Freitag, 14. Oktober, ist das Infomobil des Bundestags am City-Center von 9 bis 18 Uhr und am Sonnabend, 15. Oktober, von 10 bis 14 Uhr geöffnet.

doc6rvxn13ymc74dlefjp7

 Das Infomobil des Bundestages steht noch bis Sonnabend vor dem City Center.

Quelle: Elena Everding

Von Elena Everding

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.