Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Jugendliche beschädigen Autos

Lehrte Jugendliche beschädigen Autos

Immer wieder hat es in diesem Jahr in Lehrte Sachbeschädigungen an geparkten Autos gegeben. Auf der Suche nach den Tätern verzeichnet die Polizei nun einen Erfolg. Sie ermittelte zwei Jugendliche, die sechs Taten einräumen.

Voriger Artikel
LSV will Fitnessstudio kaufen
Nächster Artikel
Arpke beschwört die Integration

Die Polizei konnte den Weg der Randalierer ziemlich genau nachvollziehen.

Quelle: Symbolbild

Lehrte. Gezielte Tritte gegen geöffnete Tankdeckel: Vor allem im Westen der Kernstadt, zwischen Bahnhof und Köthenwaldstraße, ist es in diesem Jahr immer wieder zu solchen Beschädigungen an Autos gekommen. Für manche Nächte verzeichnete die Polizei ganze Serien solcher Taten.

Allein in der Nacht zum 14. März gab es 14 Beschädigungen an Autos. Die Polizei konnte dabei den Weg der Randalierer sogar ziemlich genau nachvollziehen. Er reichte von der Ahltener Straße über die Goethestraße bis zum Fuhrenweg. Fast 40 Taten verzeichnete das Kommissariat von Mitte Februar bis Anfang Mai. Im Sommer kamen noch etliche dazu - und in der Gegend um die Köthenwaldstraße wurde mancher Autobesitzer schon nervös.

Nach einer Berichterstattung im Anzeiger meldete sich schließlich eine Zeugin. Die Frau gab an, mehrere Jungen dabei beobachtet zu haben, wie sie an einem Auto den Tankdeckel öffneten. In diesem Moment sei sie auf die Gruppe zugegangen und habe sie angesprochen.

Aufgrund dieser Beobachtung und einer Personenbeschreibung der Zeugin konnte die Polizei einen 16- und einen 17-Jährigen ermitteln. Die Polizei meint nun, dass das Duo für eine ganze Reihe von kaputten Tankdeckeln und anderen Beschädigungen an geparkten Autos verantwortlich sein könnte. Sie legt ihr Augenmerk dabei auf 17 Fälle, die sich zwischen dem 10. Juli und dem 22. August abspielten. Dabei entstand ein Gesamtschaden von etwa 2000 Euro.

Sechs Taten haben die zwei Jugendlichen bereits eingeräumt. Einen Grund für ihr Verhalten konnten sie beide nicht nennen, heißt es in einer mit der Staatsanwaltschaft Hildesheim abgestimmten Mitteilung des Kommissariats Lehrte. Die Heranwachsenden gaben aber an, vor den Sachbeschädigungen gemeinsam Alkohol getrunken zu haben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.