Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Keine Pokémon an den Wahllokalen

Lehrte Keine Pokémon an den Wahllokalen

In Lehrte werden an diesem Sonntag keine Pokémon an den Wahllokalen versteckt sein. Das Unternehmen, welches das Spiel Pokémon Go betreut, hat einer entsprechenden Bitte der Jusos die kalte Schulter gezeigt. Die SPD-Nachwuchsorganisation hatte auf diese Weise mehr Jungwähler zur Stimmabgabe locken wollen.

Voriger Artikel
Knappe Mehrheit: Rot-Grün bleibt am Ruder
Nächster Artikel
86-Jährige bei Unfall schwer verletzt

In Lehrte wird es bei der Kommunalwahl keine Pokémon-Suche an den Wahllokalen geben.

Quelle: privat

Lehrte. Der Vorschlag der Jusos hatte auch außerhalb der Lehrter Stadtgrenzen für große Diskussionen gesorgt. Es gab viele ablehnende Stimmen. Die Politik wolle mit solch einem Vorschlag nur davon ablenken, dass sie inhaltlich nicht viel zu bieten habe, lautete eine der krasseren Meinungen. Andere Lehrter wiederum äußerten sich zurückhaltender. Man könne es ja mal versuchen, möglicherweise erhöhten Pokémon an den Wahllokalen ja tatsächlich die Wahlbeteiligung. Und das könne ja nicht verkehrt sein, hieß es.

Die Jusos hatten jedenfalls unbeirrt an ihrer Idee festgehalten und eine Anfrage an das Unternehmen Niantic gestellt. Doch von dort gab es nicht einmal eine Antwort, geschweige denn eine Zusage, teilt jetzt André Tepper von den Lehrter Jusos mit. Das sei schade, sagt er. Aber möglicherweise habe man die Anfrage nur etwas zu spät platziert. Vor den nächsten Wahlen könne man die Sache ja noch einmal neu durchdenken.

Von Achim Gückel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.