Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Kann die A2 sicherer werden?

Ahlten Kann die A2 sicherer werden?

Sie wird gern als „Todesstrecke“ bezeichnet: Immer wieder gibt es auf der Autobahn 2 schwere Unfälle - viele davon bei Lehrte. Jetzt lädt die CDU zu einer Diskussion mit dem Titel „Brennpunkt A2“ ein.

Voriger Artikel
Burgdorfer Straße verändert ihr Gesicht
Nächster Artikel
Schützen setzen auf Bewährtes

Die A2 ist bekannt für Staus und Unfälle.

Quelle: Symbolbild

Lehrte. Wie geht es weiter auf Europas meist befahrener Ost-West-Achse? Das ist die zentrale Frage, um die es bei der Veranstaltung der Christdemokraten am morgigen Freitag in Ahlten gehen wird. Daran nehmen der Lehrter Landtagsabgeordnete Hans-Joachim Deneke-Jöhrens, der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Karl-Heinz Bley, sowie der verkehrspolitische Sprecher Karsten Heineking teil. Sie wollen insbesondere mit Anrainern der Autobahn sowie mit Vertretern des ADAC und der Polizeigewerkschaften sowie des Landesfeuerwehrverbands diskutieren.

Für die Christdemokraten ist die A 2 die gefährlichste Autobahn Niedersachsens. Es vergehe kaum ein Tag ohne Stau oder schweren Unfall. Jetzt müsse es darum gehen, Lösungen dafür zu benennen.

In der Tat stellen die häufigen Karambolagen auf der A 2 eine enorme Belastung für die angrenzenden Städte und Gemeinden dar. Wenn es etwa zwischen Hämelerwald und Lehrte kracht, rollt der Schleichverkehr unter anderem durch Immensen sowie das Gebiet der Kernstadt. Dort kommt es immer wieder zum Verkehrskollaps.

Darüber hinaus stellen die Karambolagen auf der Autobahn - häufig sind es Auffahrunfälle von Lastwagen - eine große Belastung für die Feuerwehr dar. Allein im vergangenen Jahr, als es auf der A 2 bei Lehrte eine Dauerbaustelle gab, hatte die Ortsfeuerwehr Lehrte 47 Einsätze auf der Autobahn. Im Bereich der Lehrter Ortsfeuerwehr kam 2014 ein Mensch ums Leben, 20 weitere wurden teils schwer oder lebensgefährlich verletzt.

Die Diskussion der CDU im Feuerwehrhaus in Ahlten, Im Wiesengrund 7, beginnt um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.