Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kunden bedauern Aldi-Schließung

Lehrte Kunden bedauern Aldi-Schließung

Der Aldi-Markt an der Stackmannstraße hat seine Türen für immer geschlossen. Die kleine Verkaufsfläche entsprach nicht mehr den Ansprüchen des Unternehmens. Viele Kunden bedauern die Schließung.

Voriger Artikel
Beim Flohmarkt sind viele Bücher so gut wie neu
Nächster Artikel
Goslars kleiden die Vereine ein

Aldi schließt seine Lehrter Filiale an der Stackmannstraße.

Quelle: P. Oswald-Kipper

Lehrte. Auch am letzten Öffungstag, am Donnerstag, war der Markt von 8 bis 20 Uhr gut besucht. „Schon 8 Uhr morgens standen Leute vor den Türen und warteten, dass der Markt aufmacht“, sagt Elke Böttcher, die im selben Gebäude einen Hundesalon betreibt. Sie hat jetzt Gerüchte von einem Abriss des Gebäudes gehört: „Ich hoffe nicht, dass das passiert, denn dann müsste ich mit meinem Laden umziehen.“ Seit knapp einem halben Jahr betreibt Böttcher ihr Geschäft an der Stackmannstraße.

Mit seinen 600 Quadratmetern ist der Markt offenbar zu klein. Supermärkte rechnen heute beim Bau einer neuen Filiale mit der doppelten Größe. Eine Erweiterung wäre an der Stackmannstraße nicht möglich. Außerdem gibt es wenige Meter weiter Konkurrenz durch zwei andere Discounter. Aldi bleibt aber in Lehrte präsent. An der Iltener Straße gibt es noch eine Filiale. Die Mitarbeiter des Marktes an der Stackmannstraße sollen laut Anzeiger-Informationen in anderen Filialen unterkommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xgyhvdjvaq7wcuphh6
Stück über den Leidensweg von KZ-Häftlingen

Fotostrecke Lehrte: Stück über den Leidensweg von KZ-Häftlingen