Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Steinwedels neuer Pastor feierlich ordiniert

Lehrte Steinwedels neuer Pastor feierlich ordiniert

Florian Hemme ist jetzt endgültig in der evangelisch-lutherischen St.-Petri-Kirchengemeinde Steinwedel angekommen: Die Landessuperintendentin Petra Bahr hat den neuen Pastor am Sonntagnachmittag in einem Ordinationsgottesdienst feierlich in sein Amt eingeführt.

Voriger Artikel
Förster: Nicht querfeldein durch Wald gehen
Nächster Artikel
Meerjungfrau und Spiderman feiern Fasching

Landessuperintendentin Petra Bahr hat Pastor Florian Hemme beim Ordinationsgottesdienst in sein Amt eingeführt.

Quelle: Katja Eggers

Steinwedel. Die St.-Petri-Kirche platzte dabei sprichwörtlich aus allen Nähten. Alle 350 Plätze waren besetzt, einige Besucher mussten sogar stehen. "Das sieht aus wie Weihnachten", sagte augenzwinkernd auch Ralph Scheferling vom Kirchenvorstand mit Blick auf die vollen Bänke. Die Ordination eines Gemeindepastors, der ganz frisch aus dem Vikariat seine Stelle antritt, habe es in Steinwedel aber auch schon sehr lange nicht mehr gegeben. "Die letzte war mit Pastor Wedekind - und das war 1883", berichtete Scheferling.

Für die Landessuperintendentin Petra Bahr war die Ordination in Steinwedel eine Premiere. Sie übt den Dienst erst seit Januar aus und führte Hemme am Sonntag in sein Amt ein. Der gebürtige Bremer ist nach seinem Vikariat in Sülze jetzt ganz offiziell für die geistliche Führung der Ortschaften Steinwedel, Aligse, Röddensen und Kolshorn zuständig. Der 31-Jährige löst Pastor Mirko Peisert ab, der Ende September nach acht Jahren in Steinwesel als Superintendent nach Hildesheim gewechselt ist.

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6r8tclmre4j1jv2ygg5s
Schulleiter sehen Verbesserungsbedarf

Fotostrecke Lehrte: Schulleiter sehen Verbesserungsbedarf