Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Schlafender Lkw-Fahrer auf Raststätte beraubt

Lehrte Schlafender Lkw-Fahrer auf Raststätte beraubt

Unbekannte haben einen schlafenden 48-jährigen Lastwagen-Fahrer in der Nacht zu Donnerstag an der Autobahnraststätte Lehrter See-Süd ausgeraubt. Zuvor betäubten die Täter den Mann offenbar. Die Polizei sucht Zeugen. 

Voriger Artikel
Schüler sollen aufs Elterntaxi verzichten
Nächster Artikel
Rektorin spielt zum Abschied Waldhorn

Die Polizei fahndet nach Tätern, die einen Lkw-Fahrer betäubt und ausgeraubt haben sollen.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Lehrte. Bisherigen Ermittlungen zufolge hatte der 48-Jährige am Mittwochabend mit dem polnischen Lastwagen den Parkplatz Lehrter See-Süd an der Autobahn 2 angesteuert und sich gegen 22 Uhr bei leicht geöffnetem Beifahrerfenster zum Schlafen in die Fahrerkabine gelegt. In der Nacht zu Donenrstag hörte er Geräusche, als wenn jemand eine Tür schließen würde, allerdings sei es ihm nicht möglich gewesen, sich zu bewegen. Beim Aufwachen, gegen 6.30 Uhr, stellte der Lkw-Fahrer fest, dass drei Mobiltelefone fehlten.

Da der 48 Jahre alte Mann über Kopfschmerzen und Unwohlsein klagte, besteht der Verdacht, dass ihn die Täter mit einer unbekannten Substanz außer Gefecht setzten - die Kriminalpolizei ermittelt wegen Raubes.
 

Zeugen, die hierzu Hinweise geben können, setzen sich bitte mit dem Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer 0511 109-5555 in Verbindung.

ots/kon

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.