Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Gymnasiasten gehen auf die Theaterbühne

Lehrte Gymnasiasten gehen auf die Theaterbühne

Lehrter Gymnasiasten gehen auf die Bühne: In mehreren Aufführungen der Kurse Darstellendes Spiel bieten sie

Voriger Artikel
Zur Messe kommen Gäste aus Partnerstädten
Nächster Artikel
Klinikum muss Konzept erstellen

Ein lautstarkes Finale erwartete die Besucher bei der Aufführung des Stückes "What a crazy world" der Gruppe Darstellendes Spiel des Gymnasium Lehrte.Ein lautstarkes Finale: Die Lehrter Gymnasiasten spielen ihr Stück "What a crazy world".

Quelle: Susanne Hanke

Lehrte. Konstantin Klenke hat wohl die schwierigste Rolle. Im Stück „Eine Leiche wartet nicht ewig“ übernimmt er den Part des Toten. In der Aufführung der Kurse Darstellendes Spiel des Gymnasiums am Donnerstagabend wird er von einem Ort zum anderen geschubst, getragen, gerollt oder gezerrt. Zum furiosen Finale landet er dann in einem Schrank. Er ist noch dazu kein gewöhnliches Möbelstück, sondern ein Zauberschrank, der extra für das Stück angefertigt und von den Schülern verziert worden ist, verrät Kursleiterin Gabriele Schrumpf. Denn eingebunden in die Handlung ist eine Zaubershow.

Plakativ sind die Szenen und angereichert mit überzogen dargestellten Charakteren, wie einem selbstverliebten Kommissar, einer russischen Gang oder einem zum Supermann mutierten Magier. Den Schülern gelingt eine schräge Melange, eine mit Spezialeffekten und prägnanter Musik untermalte komödiantische Glanzleistung.

Auf einer ganz anderen Ebene bewegt sich das zweite Stück des Abends „What a crazy world“. Die starken Monologe und bissigen Dialoge der jungen Darsteller sitzen auf den Punkt genau. Fazit: Ein ganz besonderer Theaterabend voller genialer Momente.

Von susanne Hanke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.