Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Gymnasiasten erlaufen mehr als 30.000 Euro

Lehrte Gymnasiasten erlaufen mehr als 30.000 Euro

Die Summe ist enorm: Die Kinder und Jugendlichen aus dem Lehrter Gymnasium haben bei ihrem Spendenlauf mehr als 30.000 Euro eingesammelt. Acht Stunden lang hat eine Arbeitsgruppe die Laufkarten ausgewertet. Das von Schülern ausgearbeitete Computerprogramm gab rund 32.000 Euro als Spendensumme aus.

Voriger Artikel
Integration: Der SV Yurdumspor geht voran
Nächster Artikel
Aus Zitronensaft wird Geheimtinte

Die Jugendlichen aus den Sprachlernklassen des Gymnasiums zeigen, wie viele Runden sie gelaufen sind.

Quelle: Filsinger

Lehrte. Inklusive des Erlöses aus dem Schulfest und abzüglich aller Kosten sollte ein Betrag zwischen 30.000 und 35.000 Euro übrig bleiben, meint Nikolaus Meuer, der den Lauf mitorganisiert hat.
Das Geld soll zu drei Vierteln dem Flüchtlingsnetzwerk „Lehrte hilft“ und der Welthungerhilfe zur Verfügung gestellt werden. Ein Viertel der Summe soll der pädagogischen Aufwertung der Schule zufließen.

Schulleiterin Silke Brandes freut sich, dass das Gymnasium mit dem Ergebnis des Sponsorenlaufs „ein starkes Signal gesetzt hat“. Sie finde es wichtig, „humanitäre Hilfe nicht zu versagen, weil man eventuell mit politischen Beschlüssen nicht konform geht“. Die Schüler der Seminarfachkurse hätten sich nicht abschrecken lassen und mit unermüdlichem Einsatz das Großprojekt auf die Beine gestellt.

Von Achim Gückel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.