Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Jusos wollen Frauennachttaxi stärken

Lehrte Jusos wollen Frauennachttaxi stärken

Die Lehrter Jusos wollen die Rahmenbedingungen für das Frauennachttaxi in Lehrte verbessern. Sie fordern unter anderem mehr Werbung sowie eine Ausweitung der Zeiten, in denen das Angebot für Frauen gilt.

Voriger Artikel
Janotta inspiriert das wahre Leben
Nächster Artikel
Elterninitiative will Meinungsbild einholen

Die Lehrter Jusos wollen sich für das Frauennachttaxi starkmachen.

Quelle: Emily Wabitsch

Lehrte. "Viele junge Frauen und Mädchen wissen gar nicht, dass es dieses Angebot in Lehrte überhaupt gibt und um was es sich dabei handelt", sagt André Tepper von den Lehrter Jusos. Junge Frauen dürften nicht auf Angebote verzichten, weil sie sich in der Öffentlichkeit unsicher fühlten und sich nicht trauten, abends mit dem Bus zu fahren. Er selbst habe in seinem Bekanntenkreis schon von Belästigungen - etwa im Neuen Zentrum - gehört. Auch wenn dieses nicht repräsentativ sei - das Unsicherheitsgefühl unter Frauen habe in Lehrte definitiv zugenommen, meint er.

Deshalb müsse das Angebot des Frauennachttaxis ausgeweitet werden. "Im Winter ist es auch um 18 Uhr schon dunkel, und Frauen fühlen sich unsicher", meint Tepper. Er könne sich daher gut vorstellen, das Angebot im Winterhalbjahr dieser Uhrzeit anzupassen.

Zudem müsse für das Frauennachttaxi mehr geworben werden. Das könnten Flyer ebenso wie Plakate sein, die an öffentlichen Stellen der Stadt angebracht würden. Tepper kündigt zudem an, das Anliegen demnächst zu einem Antrag zu erheben, der in den zuständigen politischen Gremien diskutiert werden soll.

Das Frauennachttaxi ist schon jetzt ohne große Werbung und Ausweitung der Zeiten im Aufwind: Während es im Jahr 2014 in Lehrte 894-mal geordert wurde, wurde es 2016 insgesamt 1119-mal genutzt. Vor allem die Fahrten innerhalb der Kernstadt sind gestiegen - von 66 (2014) auf 358 (2016). Das Unsicherheitsgefühl in der Lehrter Bevölkerung sei offenbar gestiegen, meint Lehrtes Gleichstellungsbeauftragte Freya Markowis. "Wenngleich die tatsächlichen Zahlen etwa bei Übergriffen das nicht belegen", meint sie. 

Markowis kann den Vorstoß der Jusos nachvollziehen, gibt aber auch zu bedenken: "Das muss alles auch bezahlt werden können." Die Stadt Lehrte hat aufgrund der gestiegenen Nachfrage ihr Budget für das Frauennachttaxi deshalb im aktuellen Haushalt von bisher 7800 Euro auf insgesamt 9200 Euro aufgestockt.

 So funktioniert das Frauennachttaxi

Das Angebot des Frauennachttaxis gibt es in Lehrte seit Ende der Neunzigerjahre. Es soll Frauen, die allein oder in Gruppen unterwegs sind, eine preisgünstige Möglichkeit geben, nachts gefahrfrei nach Hause zu kommen. Die drei Taxiunternehmen Breitmann, Reckzeh und Kayhan machen dabei mit. Das Angebot gilt jeweils nur für Fahren im Lehrter Stadtgebiet und nur zwischen 21 und 4 Uhr. Frauen, die das Nachttaxi ordern, zahlen für Fahrten in der Kernstadt 5 und für Touren in Ortsteile 7  Euro. Sammelfahrten mit mehreren Passagierinnen kosten 5 beziehungsweise 4 Euro. Die Differenz zum tatsächlichen Fahrpreis trägt zu 80 Prozent die Stadt, zu 20 Prozent das jeweilige Unternehmen.

Jusos mit neuem Team

Die Jusos haben bei ihrer Jahresversammlung auch ein neues Führungsteam gewählt. Als Sprecher fungieren jetzt Jovica Petrovic und Rouven Röpke. Komplettiert wird das Team durch Annika Melles, die auch einen Sitz im Rat der Stadt hat. Die Anzahl der aktiven Jusos sei in den vergangenen Wochen erheblich gestiegen, sagt Tepper. Dieses führen die Lehrter Jusos auf den "Schulz-Effekt" durch den Kanzlerkandidaten und neuen Parteichef Martin Schulz zurück. "Wir merken förmlich, wie sich die Stimmung innerhalb der jungen Bevölkerung in wenigen Wochen gedreht hat", sagt Melles. "Diesen Elan wollen wir nutzen und verstärkt Neumitglieder werben."

Von Patricia Oswald-Kipper und Achim Gückel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xxbi16srmt1g9m087ds
Nach dem Kasper kommt der Weihnachtsmann

Fotostrecke Lehrte: Nach dem Kasper kommt der Weihnachtsmann