Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Die Tafel braucht dringend neue Helfer

Lehrte Die Tafel braucht dringend neue Helfer

Engpass bei der Lehrter Tafel: Die Einrichtung, die Bedürftige mit Lebensmitteln versorgt, benötigt dringend neue ehrenamtliche Helfer. Dafür gibt es zwei Gründe. Die Anzahl der Kunden steigt, weil immer mehr Flüchtlinge das Angebot der Tafel wahrnehmen. Außerdem sind viele der Helfer schon weit im Rentenalter.

Voriger Artikel
Sechsjähriger Junge bei Unfall verletzt
Nächster Artikel
Der Federweiße ist der eindeutige Favorit

Die Lehrter Tafel versorgt Bedürftige mit Lebensmitteln. Jetzt sucht der Verein selbst händeringend nach neuen Helfern.

Quelle: Chadde

Lehrte. Marion Glaß und Hans-Gehard Schölzel sind die Hauptverantwortlichen für den Verein Lehrter Tafel: Sie haben jetzt einen dringenden Aufruf gestartet, in dem sie um neue Helfer werben, die ehrenamtlich mit anpacken wollen. Zwar engagierten sich noch immer etwa 80 Mitglieder bei der Tafel, sagt Schölzel. Die meisten davon seien aber Rentner, von denen manche körperlich nicht mehr so stark belastbar seien. "Manche kommen einmal die Woche, um zu helfen. Andere schaffen es nur noch einmal im Monat", erklärt Schölzel.

Daher gebe es jetzt den Hilferuf der Tafel. Und selbstverständlich seien auch jüngere Helfer gern gesehen - auch wenn wochentags selbstverständlich in erster Linie Rentner Zeit hätten.

Regelmäßig dienstags, mittwochs und sonnabends, jeweils ab 12 Uhr, gibt die Tafel in ihrem Domizil an der Gartenstraße Lebensmittel aus. Sie benötigt aber auch Unterstützung für die Abholung der Waren von den Supermärkten und die Sortierung der Spenden. Die Tafel arbeite eigentlich die ganze Woche durch, machen Glaß und Schölzel klar. Daher benötige man eine enorm große Zahl an Ehrenamtlichen.

Etwa zwei Drittel aller Menschen, die von der Lehrter Tafel unterstützt werden, sind mittlerweile Flüchtlinge. Die Anzahl der Kunden sei so hoch wie noch nie, sagt Schölzel. 400 Familien, also etwa 1000 Menschen versorge die Tafel zurzeit. Pro Ausgabetag kämen etwa 130 Familien, um sich mit Lebensmitteln einzudecken. Dadurch ist der Arbeitsaufwand für die Helfer gestiegen: "Wir sind gut beschäftigt", meint Schölzel schmunzelnd. Etwa 20.000 Stunden ehrenamtlicher Arbeit kämen pro Jahr zusammen, schätzt er.

Wer die Lehrter Tafel entlasten möchte, kann sich bei Marion Glaß unter Telefon (0157) 86771721 oder bei Schölzel unter Telefon (0178) 7174156 unverbindlich informieren. Interessenten sollten mindestens 16 Jahre alt sein. Unter lehrter-tafel.de gibt es weitere Informationen.

Von Elena Everding

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.