Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
THW-Chef Flörke bekommt Bundesverdienstkreuz

Lehrte THW-Chef Flörke bekommt Bundesverdienstkreuz

Hohe Ehre für Andreas Flörke: Der Chef des Technischen Hilfswerks in Lehrte hat am Freitagvormittag aus den Händen der Vize-Regionspräsidentin Petra Rudszuck das Bundesverdienstkreuz entgegengenommen. Damit würdigt der Bundespräsident die besonderen Verdienste des Lehrters für das Allgemeinwohl.

Voriger Artikel
Zwei Radfahrerinnen stoßen zusammen
Nächster Artikel
Eltern übergeben 388 Unterschriften

Die Vize-Regionspräsidentin Petra Rudszuck übergibt Andreas Flörke die Urkunde, das Bundesverdienstkreuz hat er bereits am Revers.

Quelle: Region Hannover

Lehrte. Wer die Leistungen von Andreas Flörke für das Technische Hilfswerk (THW) aufzählen möchte, braucht einen sehr langen Atem. Seit sage und schreibe 43 Jahren ist der amtierende Ortsbeauftragte für die Organisation tätig und engagiert sich im Bereich des Bevölkerungs- und Katastrophenschutzes. Er war nicht nur bei zahlreichen Einsätzen in vorderster Linie dabei, sondern hat sich auch beim Aufbau des Lehrter Ortsverbands besondere Verdienste erworben.

Rudszuck nannte das ehrenamtliche Engagement Flörkes bei der Verleihungszeremonie "herausragend". Neben der erfolgreichen Leitung des Ortsverbands habe er sich stets ideenreich für die Öffentlichkeitsarbeit eingesetzt, um die Arbeit des TWH den Bürgern nahe zu bringen. Der Ortsverband verfüge zudem über eine sehr aktive Gruppe mit Kindern und Jugendlichen. Diese biete auch zahlreiche Freizeitaktivitäten an. Besonderes Highlight ist der mobile Kletterturm mit einer Höhe von neun Metern, der seit 2009 in Betrieb ist und schon bei vielen Festen in der Stadt aufgebaut wurde.

Flörke begann in den Siebzigerjahren unter anderem im THW-Fernmeldezug Niedersachsen-Mitte. Er versah Aufgaben eines Truppführers, von 2001 bis 2003 gehörte er der Technischen Einsatzleitung der Region Hannover an. Die Führung des THW Lehrte übernahm Flörke 2007. Das Bundesverdienstkreuz (offiziell: Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland) ist nicht die erste Auszeichnung für den Lehrter. Schon 2002 erhielt er wegen Einsätzen bei Flutkatastrophen die Bundesflutmedaille, 2013 die Hochwasser-Medaille des Landes Niedersachsen und im gleichen Jahr noch einmal die Bundesflutmedaille.

Erst vor wenigen Wochen hatte Flörke erklärt, sein Amt als Ortsbeauftragter des THW Lehrte am 1. April zu räumen. Er wolle sich aber ein neues Betätigungsfeld im Ortsverband suchen, hatte er gesagt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wap6qv4y3leag8z66k
Ein vehementes Nein zum Aldi-Logistikzentrum

Fotostrecke Lehrte: Ein vehementes Nein zum Aldi-Logistikzentrum