Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Mann kippt mit 4,48 Promille in Brunnen

Lehrte Mann kippt mit 4,48 Promille in Brunnen

Er hatte so viel Alkohol intus, dass er einfach umkippte: Ein 44-jähriger Mann ist am Sonnabend gegen 23.30 Uhr in den Brunnen vor dem City-Center an der Burgdorfer Straße gestürzt. Er hatte noch Glück, dass der Brunnen flach ist und ihm schnell hoch geholfen wurde.

Voriger Artikel
18-jähriger Radler bei Unfall verletzt
Nächster Artikel
Ahltener Schützen feiern mit Toupet

Die Polizei eilte dem betrunkenen 44-Jährigen zu Hilfe und zog ihn aus dem Brunnen.

Quelle: Symbolbild

Lehrte. Zuvor hatte er in einer Gruppe auf dem Rand des Bassins gesessen. Weil der Mann nicht mehr in der Lage war, sich aus dem Brunnen zu hieven und seine gleichfalls alkoholisierten Begleiter das auch nicht schafften, wurde die Polizei gerufen.

Die Ordnungshüter stellten den 44-Jährigen wieder auf seine Beine und ließen ihn in einen Alkoholtester pusten. Das Gerät zeigte den Extremwert von 4,48 Promille an. Nach Angaben einer Sprecherin des Lehrter Kommissariats ist ein solcher Pegel lebensgefährlich - es sei denn, man ist ihn gewöhnt.

Der 44-Jährige verletzte sich beim Sturz in den mit Wasser gefüllten Brunnen nicht. Die Sache hätte für ihn aber böse enden können. „Wenn es ganz dumm läuft, kann man bei so etwas auch ertrinken“, sagte die Sprecherin.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.