Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ausdrucksstarke Malerei mit dem Spachtel

Lehrte Ausdrucksstarke Malerei mit dem Spachtel

"Mit Spachtel und Palette": So heißt die neue Ausstellung, die jetzt im Schauraum der Volksbank-Hauptstelle am August-Bödecker-Platz zu sehen ist. Dabei präsentiert die Immenserin Margrit Eicke farbenfrote Ölbilder, die in einer ungewöhnlichen Technik entstanden sind.

Voriger Artikel
Gymnasiasten unterstützen die Tafel
Nächster Artikel
Ortsrat macht Druck für Ganztagsschule

Sie malt mit Spachtel und Palette: Margrit Eicke stellt eine Auswahl ihrer Ölbilder in der Lehrter Volksbank aus.

Quelle: Achim Gückel

Lehrte. Statt Pinsel benutzt Eicke unterschiedlich breite Spachtel. Wenn sie Flächen fein bearbeiten will, nimmt sie gern auch ihre Finger zu Hilfe. Und die Inspirationen für ihre Werke findet sie nicht etwa durch Betrachtung von Landschaften, sondern sie entstehen in ihrem eigenen Kopf. Gedanken werden zum Konzept, das Konzept dann zu einem Bild. "Ich male und überrasche mich stets selber mit dem, was da entsteht", sagt die Immenserin.

In der Schau bei der Volksbank sind einige eindrucksvolle Beweise für Eickes ganz eigene Art des künstlerischen Schaffens zu sehen. "Tolle, farbenfrohe Bilder", nannte Andreas Heger von der Volksbank das, was nun im Schauraum hängt. Lehrtes stellvertretender Bürgermeister Wilhelm Busch, der die Ausstellung eröffnete, nannte die Werke der Immenserin "ansprechend".

Eickes neuestes Bild ist in der Schau übrigens auch zu sehen. Es besteht, wie ein kirchliches Altarbild, aus drei Elementen, die gemeinsam eine Geschichte erzählen. "Isolde und Tristan", nennt die Künstlerin dieses Werk. Es ist, ebenso wie alle anderen Bilder, noch bis zum 9. Juni in der Volksbank zu sehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wp2t8k5trdya25xgif
Stadt tauscht Pflaster an Wertstoffinsel aus

Fotostrecke Lehrte: Stadt tauscht Pflaster an Wertstoffinsel aus