Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Ausstellung in Bahnhof informiert über Megahub

Lehrte Ausstellung in Bahnhof informiert über Megahub

Mit einer kleinen Ausstellung in der Bahnhofshalle begleitet die Deutsche Bahn den Weg zum Baubeginn der Containerumschlaganlage Megahub in Ahlten. Dort gibt es Informationen über Lärm- und Naturschutz und zum Zeitvertreib Spiele für das Handy.

Voriger Artikel
Initiative will um IGS in Hämelerwald kämpfen
Nächster Artikel
Endspurt für Lehrter Biker vor der Rocknacht

Projektleiter Andreas Witzel von DB Netze zeigt die kleine Ausstellung in der Lehrter Bahnhofshalle.

Quelle: Oliver Kühn

Lehrte. "Die Ausstellung ist Auftakt einer Informationskampagne zum geplanten Baubeginn Ende des Jahres", sagt Andreas Witzel, Projektleiter bei DB Netze. Die Bahn will in Ahlten 100 Millionen Euro für die Sortieranlage investieren, die Container von Waggons auf Lastwagen oder auf andere Waggons umladen wird. Die aktuelle Entwicklung des Baugeschehens soll dabei ständig aktualisiert werden. Zudem wird am westlichen Ende des Eisenbahnlängsweges eine Aussichtsplattform aufgebaut, damit sich Interessierte einen Überblick verschaffen können. Auch Baustellenführungen soll es geben. Außerdem ist noch eine Webcam vorgesehen, sodass der Fortschritt auch vom heimischen Sofa aus im Internet verfolgt werden kann.

Die Ausstellung an der Treppe zu Gleis 11 besteht aus Schautafeln, die über Lärm-, Arten- und Umweltschutz informieren. "Lehrte ist ein Drehkreuz, hier kommen 10.000 Reisende am Tag durch", begründet Witzel den Standort. Großformatige Banner im Bahnhof weisen auf die Info-Tafeln hin, auch in Fenstern am Bahnsteig sind Informationen geklebt. Die Ausstellung ist wohl auch eine kleine Charmeoffensive der Bahn, denn im Vorfeld, etwa bei Bürgerveranstaltungen und den Anhörungen im Forum, gab es viel Kritik am Informationsverhalten der Bahn.

Als Schmankerl gibt es auf den Schautafeln QR-Codes, hinter denen sich kleine Spiele verstecken, die mit dem Smartphone gescannt werden können. "Damit können sich Reisende die Wartezeit versüßen", meint Witzel. Dabei können etwa Container nach Art des Spiels Tetris sortiert oder Zauneidechsen eingesammelt werden - diese waren im Vorfeld tatsächlich auf dem Gelände des künftigen Megahub eingefangen und umgesiedelt worden. 

doc6vcdl7c5my8lp9q1auq

Fotostrecke Lehrte: Ausstellung in Bahnhof informiert über Megahub

Zur Bildergalerie

Von Oliver Kühn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6r8tclmre4j1jv2ygg5s
Schulleiter sehen Verbesserungsbedarf

Fotostrecke Lehrte: Schulleiter sehen Verbesserungsbedarf