Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Nabu-Kinder kontrollieren Nistkästen

Lehrte Nabu-Kinder kontrollieren Nistkästen

Nabu-Kinder haben am Sonnabend im Lehrter Hohnhorstpark mehr als 20 Nistkästen kontrolliert und gesäubert. In den Kästen für die Fledermäuse fanden sie allerdings vor allem Vogelmist vor. Dort hatten ausschließlich Meisen überwintert.

Voriger Artikel
Besucher loben Vielfalt in sechs Messehallen
Nächster Artikel
Besucherandrang hat deutlich angezogen

Nabu-Jugendwart Hans-Jürgen Seßner gewährt Einblicke in einen Fledermauskasten.

Quelle: Katja Eggers

Lehrte. Unter der Anleitung von Nabu-Jugendwart Hans-Jürgen Seßner nahmen die jungen Naturforscher die Nistkästen für Fledermäuse und Vögel genau unter die Lupe. Im Hohnhorstpark ging es mit der Leiter unter dem Arm von Baum zu Baum. Die Vorgehensweise war dabei stets gleich. "Anklopfen, ob wer da ist, dann den Deckel hochschieben und reingucken", sagte Seßner und gewährte den Kindern Einblicke ins Innere der Kästen.

Als erfahrene Naturforscher sahen die Kinder auf den ersten Blick, wer den Kasten für sich eingenommen hatte. "Ganz viel Vogelmist und Moos heißt, dass da eine Meise drin war", erklärte die neunjährige Lara beim Blick in den Fledermauskasten.

Dass in der Behausung nichts auf eine Fledermaus hindeutete, wunderte die Kinder und Seßner jedoch nicht. "Seit wir hier 2010 die  Fledermauskästen aufgehängt haben, haben wir noch keine einzige Fledermaus darin gefunden", sagte Seßner. Warum das so ist, kann der Jugendwart auch nicht recht sagen. "Die Tiere haben diese Behausungen wohl einfach noch nicht für sich entdeckt", vermutete er.

Im Fledermausbunker des Hohnhorstparks leben laut Seßner dagegen derzeit vier bis fünf Braune Langohren. Die Kästen in den Bäumen würden dagegen  eher  Zwergfledermäuse und Abendsegler bevorzugen. Derzeit überwintern dort  allerdings gern Meisen. In den Kästen haben die Kinder auch schon Mäusenester gefunden.

Die Nabu-Gruppe kontrolliert die Nistkästen jedes Frühjahr. Vielleicht lässt sich ja im nächsten Jahr eine Fledermaus dort nieder.

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.