Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Neue Chefermittlerin für Polizei

Lehrte Neue Chefermittlerin für Polizei

Zur Führungsmannschaft der Lehrter Polizei gehört bald wieder eine Frau: Martina Thöne ist vom 1. Juli an Chefin des Kriminalermittlungsdienstes (KED) im Kommissariat an der Osterstraße.

Voriger Artikel
Kirchenmusik bis Mitternacht
Nächster Artikel
Streikende kritisieren befristete Verträge

Nimmt schon einmal Platz an ihrem neuen Schreibtisch: Martina Thöne übernimmt von Ralf Oltmanns den Posten als Ermittlungschefin im Lehrter Polizeikommissariat.

Quelle: Achim Gückel

Lehrte. Die 55-Jährige übernimmt den Posten von Ralf Oltmanns, der etwa drei Jahre lang in Lehrte tätig war. Martina Thöne ist eine Polizeibeamtin, die ihren Job von der Pike auf gelernt hat - quasi eine Vorreiterin für Frauen in diesem Beruf. Schon 1978 stieg sie bei der Polizei ein, arbeitete lange beim Landeskriminalamt, war dann bei der Kripo Celle als Ermittlerin tätig und tat zuletzt drei Jahre lang Dienst im Bereich Jugendsachen bei der Polizeiinspektion (PI) Burgdorf. Jetzt freue sie sich auf Lehrte, sagt Thöne.

Dass es in der Stadt für eine Chefermittlerin der Polizei viel zu tun gebe - Kommissariatsleiter Ulrich Bode spricht von „hoher Einsatzdichte“ - schreckt die 55-jährige Kriminalhauptkommissarin nicht ab. Sie stelle sich dieser Herausforderung gern, sagt sie.

Bode indes freut sich, dass es auf dem wichtigen Posten an der Spitze des Kriminalermittlungsdienstes keine Vakanz gibt. Der Übergang von Ralf Oltmanns auf Martina Thöne zum nächsten Monatswechsel ist nahtlos. So etwas sei in der Vergangenheit nicht immer selbstverständlich gewesen.

In der Tat gab es auf dem Posten der KED-Leitung in Lehrte ein munteres Wechselspiel. Oltmanns übernahm den Posten erst Mitte 2012 von Manfred Otto, der seinerzeit nach Ronnenberg wechselte. 2014 war Oltmanns neun Monate lang zur Polizeidirektion (PD) Hannover abgeordnet, Nurhan Brune versah zwischenzeitlich den Job. Jetzt geht Oltmanns endgültig zur PD, wo in neuer Funktion auch eine Beförderung ansteht. Trotzdem falle es ihm nicht ganz leicht, das Lehrter Kommissariat zu verlassen. „Die Dienststelle ist mir ans Herz gewachsen“, sagt der 49-Jährige und spricht von „drei tollen Jahren mit einer fruchtbaren Arbeit“.

Wer Nachfolgerin von Martina Thöne als Beauftragte für Jugendsachen in Burgdorf wird, steht noch nicht fest.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.