Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Ahltener Schützen gehen neue Wege

Lehrte Ahltener Schützen gehen neue Wege

Die Ahltener Schützen gehen neue Wege: Die Veranstaltung Tanz in den Mai fällt dieses Jahr erstmalig seit langer Zeit aus. Sie wird durch ein Oktoberfest am 21. Oktober ersetzt. Der Verein erhofft sich mit der neuen Veranstaltung mehr Zuspruch. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.

Voriger Artikel
Stadtmarketing ruft zum Frühjahrsputz auf
Nächster Artikel
Planen an zwei Lastwagen aufgeschlitzt

Hans-Dieter Haaker freut sich auf das Oktoberfest in Ahlten.

Quelle: P. Oswald-Kipper

Ahlten. Die Tanzveranstaltung Tanz in den Mai in Ahlten kam in den vergangenen jahren nicht mehr so gut an. "Die Besucherzahl ist kontinuierlich zurückgegangen", sagt Hans Dieter Haaker, stellvertretender Vorsitzender der Ahltener Schützengesellschaft. Zuletzt zählte der Veranstalter noch knapp 500 Besucher - zuwenig, um kostendeckend zu arbeiten. Den Schützen war klar, dass sich etwas ändern muss.

Der Festwirt Hartmut Schulz brachte die Ahltener Schützen auf die Idee für ein Oktoberfest. "Wir haben uns im vergangenen Jahr ein solches Fest in Oelber in der Nähe von Salzgitter angeschaut. Das Zelt war brechend voll und die Stimmung war toll", erzählt Haaker.

Der Vorstand der Ahltener Schützen entschied sich damit, den bisherigen Tanz in den Mai in diesem Jahr erstmalig ausfallen zu lassen. Die Planungen für das neue Oktoberfest laufen nun seit ein paar Wochen auf vollen Touren. Bayrisch zünftig soll es im Oktober im Zelt zugehen. Zu traditionellen Essen und Getränken wie Leberkäse und Weizenbier soll eine passende Band für Stimmung sorgen. Die Ahltener haben dafür Sepp Mattelschweigers Quintett Juchee aus Österreich gebucht. Die Band hatte bereits Auftritte beim Musikanntenstadl, Melodien der Berge, Wenn die Musi spielt und Lustige Musikanten. Zuvor soll aber eine Blaskapelle im Ahltener Festzelt für Stimmung sorgen.

Mit der Veranstaltung konnten die Schützen auch erstmalig Sponsoren gewinnen. "Das ist für uns Premiere, zeigt aber, das die Veranstaltung bereits gut ankommt", sagt Haaker. Bisher gebe es auf die neuen Pläne nur positive Resonanz.

Das Zelt wird wieder auf dem Festplatz Im Kleifeld aufgebaut. "Der Festwirt kann die Größe der Besucherzahl anpassen", sagt Haaker. 1000 bis 2000 Gäste könnten in dem Zelt Platz finden.

Der Vorverkauf für die Veranstaltung hat bereits begonnen. Karten kosten 10 Euro im Vorverkauf und 13 Euro an der Abendkasse. Sie sind unter anderem bei der Schützengesellschaft Ahlten, bei der Volksbank sowie im Ticketshop von HAZ und Marktspiegel in der Zuckerpassage erhältlich.

Zwei Großveranstaltungen und Dart

Die Ahltener Schützengesellschaft bietet nach wie vor zwei Großveranstaltungen an. Vom 26. bis 28. August wird auf dem Festplatz wieder traditionell das Schützenfest gefeiert. "Das ist Tradition und soll auch weiterhin so bleiben wie es ist", meint Schützenvizechef Hans-Dieter Haaker. Als Stargast wurde dieses Jahr die Sängerin Anna-Maria Zimmermann  verpflichtet.

Auch sportlich geht der rund 400-Mitglieder-zählende Verein neue Wege: Seit kurzem wird auch Dart angeboten. Dafür wurden vom Verein extra Dartscheiben und Equipment angeschafft. Rund 20 Interessierte kommen dabei regelmäßig im Schützenheim zusammen. "Wir freuen uns, dass das so gut angenommen wird", sagt Haaker.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Patricia Oswald-Kipper

doc6wp2t8k5trdya25xgif
Stadt tauscht Pflaster an Wertstoffinsel aus

Fotostrecke Lehrte: Stadt tauscht Pflaster an Wertstoffinsel aus