Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Die Feuerwehr im Flammen-Design

Lehrte Die Feuerwehr im Flammen-Design

Die Ortsfeuerwehr Lehrte hat jetzt einheitliche Sportbekleidung. Bei Volksläufen und Radrennen präsentieren sich die Helfer künftig in Trikots und Hosen mit Flammendesign. Die Anschaffung haben zwei Sponsoren und der Förderverein ermöglicht.

Voriger Artikel
Frage an die Eltern: IGS oder Oberschule?
Nächster Artikel
Der weiße Tunnel bleibt nicht lange weiß

"Heiße Truppe": Die Ortsfeuerwehr präsentiert sich in neuer Sportbekleidung mit Flammendesign.

Quelle: Katja Eggers

Lehrte. Alles in allem nennt die Sportgruppe der Feuerwehr nun 75 Sportkleidungsstücke ihr Eigen, darunter 35 Lauf- und zehn Radshirts sowie Radler- und Laufhosen. Die neuen Outfits zeigen Flammen in Rot und Gelb auf schwarzem Grund und greifen damit die Farben des Feuerwehrlogos auf. "Die Flammen passen gut zu uns als Feuerwehr", sagt Gruppenführer Marcel Burgdorf.

Obwohl es die Dienstsportgruppe bei der Feuerwehr Lehrte schon recht lange gibt, waren die Helfer bisher stets in herkömmlicher Sportkleidung gestartet. "Aber künftig sind wir auch als Ortsfeuerwehr erkennbar", betont Feuerwehrsprecher Stephan Keil.

Die Trikots sind bereits zum Einsatz gekommen. Die Feuerwehr ist darin an Himmelfahrt mit 14 Teilnehmern beim Volkslauf in Bredenbeck gestartet. "Wir sind damit zwar nicht schneller aber motivierter gelaufen", sagt Burgdorf. Obendrein sicherte sich die Feuerwehr prompt den Pokal für den Verein mit den meisten Startern.

In Lehrte sind die neuen Trikots am 19. Juni beim Parkhauslauf zur Eröffnung des neuen Lehrter Parkhauses und beim Citylauf im September zu sehen. Insgesamt haben die Sportoutfits rund 3500 Euro gekostet. Finanziert haben die Summe die Feuerwehrsportler und der Förderverein. Ein großer Zuschuss kam von den Firmen Schäfer's Backshop und Nelke Bedachungen.

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.