Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Parkplatz am Parkschlösschen in Lehrte fehlt Genehmigung

Baustopp Parkplatz am Parkschlösschen in Lehrte fehlt Genehmigung

Das Baugenehmigungsverfahren für die Autostellplätze am Parkschlösschen erweist sich komplizierter als gedacht. Es gilt noch immer ein Baustopp. Die im Februar begonnenen Erdarbeiten ruhen weiterhin – sehr zur Besorgnis von Pächterin Inge Schild.

Voriger Artikel
66-Jährige spuckt Polizisten in Lehrte-Sievershausen an
Nächster Artikel
Metalldiebe in Lehrte auf frischer Tat ertappt

Sandberge statt Autostellplätze: Die Arbeiten am Parkplatz vor dem Parkschlösschen ruhen seit rund vier Monaten, weil das Baugenehmigungsverfahren komplizierter ist als zunächst gedacht. Der Restaurantpächterin gefällt das gar nicht.

Quelle: Achim Gückel

Lehrte. Die Neueröffnung des Restaurants mit Biergarten im sanierten Architektur-Kleinod Parkschlösschen ist von der Lehrter Bevölkerung mit großem Interesse verfolgt worden. Die Gastronomin Inge Schild dürfte sich über so viel Beachtung freuen. Doch ein Wermutstropfen macht ihr zunehmend mehr zu schaffen: Der geplante Parkplatz ist immer noch nicht fertig.

Bereits im Februar hatte Parkschlösschen-Eigentümer Rolf Neumann die Bagger anrollen lassen und mit viel Elan mit den Arbeiten für 35 Autostellplätze begonnen. Doch die Stadt verhängte wenig später einen Baustopp: Bei den Arbeiten waren die Wurzeln benachbarter Bäume beschädigt worden. Außerdem sah die Verwaltung noch baurechtlichen Klärungsbedarf.

Seit rund vier Monaten liegt die Baustelle nun brach. Schild hat zwar eine Ersatzfläche auf dem Schützenplatz zugewiesen bekommen, auf der ihre Gäste parken dürfen. Doch allmählich dauert ihr der Stillstand zu lange – zumal der Schützenplatz nun im Zeichen des Schützenfestes steht und die Ersatzparkplätze für ihre Besucher deshalb schwerer auffindbar sind.

Viele Gäste müssten lange suchen. „Sie fahren hier im Kreis“, klagt Schild. Außerdem sei es auf dem Schützenplatz dunkel, und die brachliegende Baustelle mache optisch keinen guten Eindruck.

Neumann und die Stadt seien in Sachen Baugenehmigung im steten Dialog, versichert Michael Großmann, Leiter des städtischen Ordnungsamtes. Es werde von beiden Seiten „laufend in der Angelegenheit gearbeitet“. Aber das Bebauungsplanverfahren für den Parkplatz gilt als kompliziert, unter anderem, weil Vorschriften der Baumschutzsatzung beachtet werden müssen.

Die Nachbesserung des Bauantrags sei „nicht mal eben mit einem Federstrich gemacht“, sagt Großmann: „Meine Hoffnung ist, dass wir noch in diesem Jahr fertig werden.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Achim Gückel

doc6x5jlnx95j71l3vts352
Aldi-Gegner haben eigenen Verein gegründet

Fotostrecke Lehrte: Aldi-Gegner haben eigenen Verein gegründet