Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Parkplatz wird zur bunten Actionmeile

Lehrte Parkplatz wird zur bunten Actionmeile

Action auf dem Parkplatz: Beim Fest der Jugend am E-Center konnten sich Groß und Klein an verschiedenen Stationen vergnügen. Der Stadtjugendring Lehrte und die ihm angeschlossenen Vereine boten den Jugendlichen neben einer Fußballaktion auch Spaß an der Kletterwand und auf der Hüpfburg.

Voriger Artikel
Mann von Maskierten ausgeraubt und verletzt
Nächster Artikel
Zusammen Vorurteile wegfeiern

Viele Farbe beim Jugendrotkreuz: Leni (5) bekommt von Regina Schönhals ein Schmetterlingsgesicht geschminkt.

Quelle: Katja Eggers

Lehrte. Ole (5) ist in seinem Element. Im Soccerkäfig von SV 06 Lehrte spielt er mit anderen Kindern Fußball auf dem Minifeld. „Ich hab’ schon ganz viele Tore geschossen“, kräht Ole vergnügt, beißt schnell von seiner Bratwurst ab und flitzt schon wieder los.

Die Fußballaktion ist am Sonnabend beim Fest der Jugend auf dem E-Center-Parkplatz aber nur eine von vielen Attraktionen gewesen. Für die große Spiel- und Spaßsause hatten der Stadtjugendring Lehrte und seine ihm angeschlossenen Vereine wieder allerhand auf die Beine gestellt.

Amelie (7) und ihre Schwester Marie (11) aus Sehnde probierten beim Spielmobil der Stadt eifrig Stelzen, Hüpfbälle, Wippen und Hula-Hoop-Reifen aus. Die fünfjährige Leni aus Arpke ließ sich ein paar Meter weiter beim Lehrter Jugendrotkreuz ein kunterbuntes Schmetterlingsgesicht schminken. Spaß hatte die Jugend auch an der Kletterwand, beim Schachspielen, auf der Hüpfburg und beim Schießen mit dem Lichtpunktgewehr.

Der Stadtjugendring bot das Fest erstmals in Kombination mit dem Flohmarkt an. „Das hat organisatorische Gründe - so müssen wir nur einmal den Grill anschmeißen und auch nicht zweimal die Helfer motivieren“, sagte Stadtjugendring-Chef Günther Wagner. Ehrenamtliche für die Betreuung der Veranstaltungen zu finden, werde zunehmen schwieriger.

Zu kämpfen hatte der Stadtjugendring auch bei seinem Flohmarkt. „Es sind weniger Stände“, sagte Wagner. Während es beim letzten Mal noch 55 waren, zählte Wagner in der Zuckerpassage diesmal nur rund 25 Stände. Als Grund nannte er die Urlaubszeit und die Konkurrenz durch andere Flohmärkte, etwa denjenigen auf dem benachbarten Obi-Parkplatz. Hinzu kommt laut Wagner, dass beim Flohmarkt des Stadtjugendrings ausschließlich nicht professionelle Verkäufer mitmachen dürfen.

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.