Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Piraten: Feierabend-Beschluss war überstürzt

Lehrte Piraten: Feierabend-Beschluss war überstürzt

Der Beschluss, die Gartenkolonie Feierabend an der Manskestraße zu Bauland zu machen, ist überstürzt gefasst worden: Diese Meinung vertritt Sebastian Frenger von der Piratenpartei. Warum das Votum noch in der letzten Sitzung des alten Lehrter Rats gefasst werden musste, verstehe er nicht, sagt Frenger.

Voriger Artikel
Eine Rabatt-Aktion für Theaterkarten
Nächster Artikel
Ein Großaufgebot probt den Ernstfall

Die Debatte über den Ratsbeschluss, das Feierabend-Kleingartengelände zu bebauen, geht weiter.

Quelle: Julia Polley

Lehrte. Frenger hat ein Mandat im neuen Rat, der sich in der kommenden Woche konstituiert. Er nennt es „ein erschreckendes Ergebnis“, dass von allen Flächen, die in der Kernstadt als mögliches Bauland identifiziert wurden, ausgerechnet die Kolonie Feierabend zuerst in Betracht gezogen wurde.

Die Verhandlungen mit Grundstückseigentümern zeigten, dass andere Flächen schon in wenigen Jahren verfügbar sein können – und diese wären noch dazu größer und mit weniger Aufwand erschließbar. Aufwand und Ertrag stünden bei einer Bebauung der Kolonie Feierabend „nicht in einem gerechtfertigten Verhältnis“, meint Frenger. Nach dem Grundsatzbeschluss des Rates liege der Fokus nun aber bereits auf der Suche nach einer Ausweichfläche für die Kleingärtner.

Von Achim Gückel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.