Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Rektorin spielt zum Abschied Waldhorn

Lehrte Rektorin spielt zum Abschied Waldhorn

Als Lehrerin, Konrektorin und Rektorin hat sie 41 Jahre lang die Geschicke der Realschule mitbestimmt. Am Donnerstag wurde Ilse Beuke in den Ruhestand verabschiedet.

Voriger Artikel
Schlafender Lkw-Fahrer auf Raststätte beraubt
Nächster Artikel
Vermieter schimpfen auf Aha

Entlassungsfeier in der Turnhalle: Ilse Beuke spielt zum Abschied Waldhorn. Die Sportakrobaten zeigen ihr Können.

Quelle: Katja Eggers

Lehrte. Die ersten Tränen kullerten schon auf dem Weg zur Schule. Auch in der Feierstunde musste die scheidende Realschulrektorin Ilse Beuke gestern mehrfach gerührt schlucken, denn Schüler, Kollegium, Rektoren anderer Lehrter Schulen sowie Vertreter aus Rat und Verwaltung bereiteten der 63-Jährigen einen stimmungsvollen Abschied.

„Die Ära Ilse geht zu Ende“, sagte Lehrtes Bürgermeister Klaus Sidortschuk. Beuke habe die Realschule in Lehrte sehr geprägt und dazu beigetragen, dass sie bis heute für viele Eltern und Schüler die Schule des Vertrauens sei. Zudem habe sich Beuke stets durch großes Engagement ausgezeichnet.

Der Oberschulkonrektor und ehemalige Realschullehrer Jens Rabba legte Zahlen vor: In ihrer Dienstzeit hat es Beuke auf sage und schreibe 40 000 Unterrichtsstunden gebracht und mehr als 160 Gesamtkonferenzen geleitet.

Regierungsschuldirektor Oliver Brandt betonte, dass Beuke ihre gesamte Schullaufbahn an ein und derselben Schule verbracht hat. „Damit sind Sie ein Unikum“, sagte Brandt zu Beuke. Diese hatte 1974 als Lehrerin an der Realschule Lehrte angefangen. 2001 übernahm sie als Konrektorin die kommissarische Leitung, drei Jahre später wurde sie Rektorin. Ihr Nachfolger wird Markus Böhm von der Realschule Garbsen.

Silke Brandes, Sprecherin der Lehrter Schulleiter, lobte Beuke als „total tolle und taffe Rektorin“ und als „einen lieben Menschen, mit dem man Pferde stehlen kann“. Den Rosenstock, den Brandes als Geschenk überreichte, könne Beuke gern am Lago Maggiore in Italien einpflanzen. Dort will die Aligserin mit ihrem Mann den Ruhestand verbringen.

Beuke verlässt ihre Schule mit dem sprichwörtlich weinenden und lachenden Auge. „Ich werde alle vermissen, freue mich aber darauf, mehr Zeit mit meiner Familie verbringen zu können“, sagte sie. Die Schuldirektorin verabschiedete sich schließlich auf ihre ganz eigene Art: Sie griff zum Waldhorn und spielte „Time To Say Goodbye“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.