Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
SPD lobt Aktivitäten der Wohnungsbau

Lehrte SPD lobt Aktivitäten der Wohnungsbau

Die SPD-Abteilung der Kernstadt lobt das derzeitige Engagement der Lehrter Wohnungsbau, neuen Wohnraum zu schaffen. Die Gesellschaft sehe ihre Immobilien außerdem nicht als Renditeobjekte, sagt Abteilungsvorsitzender Ekkehard Bock-Wegener.

Voriger Artikel
Ende der Kolonie Feierabend ist eingeläutet
Nächster Artikel
Drei kleine Bahnübergänge werden gesperrt

Lokaltermin der SPD bei der Lehrter Wohnungsbau mit Claudia Pietsch (von rechts), Hubertus Diehl, Daniel Karg, Astrid Stolze, Angelika Licht, André Tepper, Geschäftsführer Frank Wersebe, und Ekkehard Bock-Wegener.

Quelle: privat

Lehrte. Die Sozialdemokraten der Kernstadt hatten sich jetzt zu einem Informationsgespräch bei Frank Wersebe, Geschäftsführer der Lehrter Wohnungsbau, eingefunden. Dabei erhielten die Lokalpolitiker informationen über die vielen anstehenden Projekte der Gesellschaft. Darunter sind die Errichtung von 160 bis 170 Wohneinheiten an der Tiefen Riede sowie rund 80 auf dem ehemaligen Gelände der Stadtwerke an der Manskestraße. "Vor dem Hintergrund der in Lehrte anhaltend hohen Nachfrage nach günftigen Wohnungen sind wir froh, dass wir die Lehrter Wohnungsbau haben", sagte Bock-Wegener.

Die Lehrter Wohnungsbaugesellschaft befindet sich zu mehr als 80 Prozent in städtischem Besitz und unterhält im Stadtgebiet rund 1000 Wohnungen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sohn ersticht seinen Vater

In Lehrte hat ein offenbar psychisch kranker 31-Jähriger seinen Vater mit Messerstichen getötet.