Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Regions-SPD radelt durch Lehrtes grünes Netz

Lehrte Regions-SPD radelt durch Lehrtes grünes Netz

Welches Potenzial für Naherholung schlummert in Lehrte? Antworten auf diese Frage hat sich die SPD-Regionsfraktion gestern bei einer Radtour durch das grüne Netz der Stadt verschafft. Ein Kristallisationspunkt für die weitere Entwicklung könnte das Naturfreundehaus in Grafhorn werden.

Voriger Artikel
Diebe bauen Auspuffanlagen von Transportern ab
Nächster Artikel
Lehrter Gymnasium wird zur Europa-Schule

Mitglieder der SPD-Regionsfraktion erkunden Lehrte per Rad - hier am Wahrzeichen Wasserturm -, um sich ein Bild über das Potenzial für Naherholung in der Stadt zu machen.

Quelle: Oliver Kühn

Lehrte. Das wünscht sich jedenfalls der Lehrter Ratsherr Rolf Lüdeling. Denn dort entsteht mit dem original nachgebauten Eisenzeithaus eine natur- und kulturhistorische Bildungsstätte - ein deutschlandweit einzigartiges Projekt. "Dafür und auch für das grüne Netz erhoffen wir uns aber mehr Unterstützung der Region." Die Randkommunen seien in dieser Hinsicht "etwas abgehängt", meint Lüdeling.

Auf der 20 Kilometer langen Tour ging es zum Heilpflanzengarten am Krankenhaus und zu Lehrtes grüner Innenstadtlunge, dem Hohnhorstpark mit Streuobstwiese, Fledermausbunker, Hundewiese und Hohnhorstsee. Auf dem Rodelberg findet das bekannte Blues-Festival statt, im Rasen-Oval hat schon TV-Star Axel Prahl gerockt. Die Entwicklung der vergangenen 50 Jahre hat Volker Kemmling, Leiter des Fachdiensts Grünplanung und Umwelt, auf eine griffige Formel gebracht: "Von grau zu grün."

Beeindruckt war die Regions-SPD über den "Zukunftsgarten", ein soziales Projekt für Kinder, sowie den Allegorischen Garten, ein Themengarten zu Pflanzenpredigten aus der Lutherzeit an der Kirche in Steinwedel.

Von Oliver Kühn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.