Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Schüler sammeln Geld für Flüchtlinge

Lehrte Schüler sammeln Geld für Flüchtlinge

Die Flüchtlingskrise lässt auch junge Menschen nicht kalt: Mit einem Spendenlauf für Asylbewerber und einem Schulfest als Willkommensgruß haben die Schüler des Gymnasiums in Lehrte ein Zeichen gesetzt.

Voriger Artikel
Gemeinde wünscht sich frischen Wind
Nächster Artikel
Betroffene frühzeitig auffangen

Schulleiterin Silke Brandes gibt das Startzeichen für den Spendenlauf für Flüchtlinge.

Quelle: Privat

Lehrte. Die Resonanz war so riesig, dass die EDV, für die einige Schüler eigens ein Programm geschrieben hatten, am Ende des Tages zusammengebrochen ist. Wie viel Geld beim Spendenlauf zusammengekommen ist, kann deshalb erst in dieser Woche ausgewertet werden. Die Aktionen beim Schulfest waren mit Projekttagen zur Flüchtlingssituation vorbereitet worden. So zeigte die 5d etwa die Akrobatikvorführung „Der Weg nach Lehrte“, die 8b das Quiz „Rund um das Thema Flüchtlinge“, die 9e das Brettspiel „Last-Exit-Flucht“ und die 8d eine Darstellung über „Fluchtgründe und Fluchtwege“.

Dazu gab es auch weniger ernste Aktionen wie „Orientalisches Showkochen - Falafel“ der 5f, eine Wii-Gaming-Station der 8c und Luftballon-Dart der 7f. Und im Foyer sendeten die Klassen 10 und Q1 Kindernachrichten mit Interviews von Flüchtlingen und der Lage in ihren Herkunftsländern. „Das war ein Riesenfest mit tollen Attraktionen, super Stimmung und fleißigen Punktesammlern“, resümiert Lehrer und Mitorganisator Nikolaus Meuer. Aber auch die Profis waren vor Ort. Das Flüchtlingsnetzwerk „Lehrte hilft“ und die Welthungerhilfe hatten Informationsstände aufgebaut.

Um Spendenpunkte zu sammeln, hatten sich die Schüler im Vorfeld Sponsoren suchen müssen, die jede Laufrunde mit einem bestimmten Betrag unterstützten. Außerdem konnten sie in der Halle Friedrichstraße an weiteren sportlichen Aktionen teilnehmen. Die Schüler absolvierten Runden auf der Carrera-Bahn oder bewiesen beim Twister ihre Geschicklichkeit.

Wettkampfstimmung kam auch auf den Ruderergometern auf. Vier Geräte waren mit einem Computer verbunden, und je schneller man ruderte, desto schneller bewegte sich auch das imaginäre Boot in der Beamerprojektion. 210 Schüler und Lehrer ruderten letztlich auf der 250-Meter-Strecke. Unterstützt wurde die Veranstaltung durch örtliche Sponsoren und von den Handball-Recken sowie Hannover 96, die Freikarten für die Tombola zur Verfügung stellten.

von Oliver Kühn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.