Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Beim Zapfenstreich lodern doch die Fackeln

Lehrte Beim Zapfenstreich lodern doch die Fackeln

Die Flammen sollen doch lodern: Das Lehrter Schützenkollegium rückt von seinem ursprünglichen Vorhaben ab, beim feierlichen Zapfenstreich zum Auftakt des Volks- und Schützenfestes in diesem Jahr auf Fackeln zu verzichten. Es reagiert damit auf Kommentare, die es insbesondere in Lehrter Diskussionsgruppen auf Facebook gab.

Voriger Artikel
Pokémon kämpfen auf dem Friedhof
Nächster Artikel
Ralf Wengorsch gewinnt das Ratsschießen

Stimmungsvoll: Beim Zapfenstreich im Stadion erhellen traditionell Fackeln die Szenerie.

Quelle: Archiv / Katja Eggers

Lehrte. „Wir wollen vermeiden, dass es wegen unserer ursprünglichen Entscheidung möglicherweise zu einer geringen Beteiligung am Zapfenstreich kommt“, sagt Dirk Mahlmann, Vorsitzender des Schützen-Corps und Mitglied des Schützenkollegiums. Daher habe man am Donnerstagabend nach einem erneuten Gespräch entschieden, dass der Zapfenstreich doch wie üblich mit Fackeln über die Bühne gehen solle.

An dem um eine Stunde vorverlegten Beginn des Schützenfestes soll es allerdings bleiben. Es startet am Donnerstag, 28. Juli, um 19.30 Uhr mit dem Abholen des Rates und der Verwaltung vom Rathaus. Der Zapfenstreich im Stadion Am Pfingstanger schließt sich um 20 Uhr an. Weil es zu dieser Uhrzeit aber noch nicht wirklich dämmert, wollten die Schützen eigentlich auf die Fackeln verzichten, hatten sie zunächst angekündigt.

Was darauf folgte waren viele ärgerliche Kommentare auf Facebook. Ohne die Fackeln verliere der Zapfenstreich sein einzigartiges und von vielen Lehrten heiß geliebtes Flair, hieß es.

Dass die Schützen den Festauftakt nach vorn verlegen, ist einem Wunsch der Schausteller geschuldet. Diese hatten darum gebeten, mit dem offiziellen teil früher zu beginnen, damit anschließend noch genug Zeit zum Feiern auf dem Platz bleibt.

Von Achim Gückel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.