Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Neun Verletzte bei Küchenbrand

Lehrte Neun Verletzte bei Küchenbrand

Neun Menschen sind am Donnerstagmorgen bei einem Küchenbrand in Lehrte verletzt worden. In einem Reihenhaus an der Südstraße war gegen 5 Uhr die Dunstabzugshaube in Brand geraten. Brandursache soll eine Herdplatte gewesen sein, die irrtümlicherweise angeblieben war.

Voriger Artikel
Backsteinhaus wird für Neubau abgerissen
Nächster Artikel
Sie sind wieder da

Mit mehreren Rettungswagen werden die Verletzten in Lehrte in Krankenhäuser gebracht.

Quelle: dpa

Lehrte. Der Qualm zog durch das Reihenhaus und das angrenzende Haus. Die 38 Jahre alte Bewohnerin bemerkte das Feuer und weckte ihre sechs Kinder. Außerdem alarmierte sie die Feuerwehr.

Vier Kinder (6, 11, 17 und 18 Jahre) und zwei Ehepaare der angrenzenden Häuser (30, 31 und 77 sowie 79 Jahre) erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung. Die Rettungsleitstelle löste den sogenannten "Massenanfall an Verletzten" aus. Ein Notarzt war deshalb vor Ort und koordinierte den Abtransport der Verletzen. Die Kinder wurden in angrenzende Krankenhäuser gebracht, die Erwachsenen laut Polizei ambulant behandelt.

Während ein Trupp der Feuerwehr die brennende Küche löschte und dafür auch die Decke öffnen musste, kontrollierten zwei weitere Trupps die Nachbarhäuser. Der Einsatz war gegen 6.45 Uhr beendet.

Laut Polizei entstand dabei ein Schaden 30.000 Euro. Als Brandursache gilt eine Herdplatte, die eingeschaltet geblieben war.

lni/sbü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.