Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
So bunt und so munter ist der Citylauf

Lehrte So bunt und so munter ist der Citylauf

Lehrter Citylauf ist, wenn das Areal um die Burgdorfer Straße tausenden jungen nicht mehr ganz so jungen Läufern gehört, die in bunten Trikots und T-Shirts voll motiviert an den Start gehen und auf der Strecke alles geben. Und anscheinend ist dann ganz Lehrte auf den Beinen - zum Laufen und zum Anfeuern.

Voriger Artikel
Citylauf: Für 2300 Starter geht es rund
Nächster Artikel
Blues lockt 1400 Besucher zum Rodelberch

Die Burgdorfer Straße gehört ganz den Läufern und ihren Schlachtenbummlern.

Quelle: Sandra Köhler

Lehrte. "Kennt ihr den Mann hier?", fragt Moderator Reiner Dismer die Kinder, die sich ganz aufgeregt und kribbelig am Start zum Bambinilauf aufstellen und deutet auf den Bürgermeister. Die Antwort kommt prompt und lautstark aus der ersten Reihe: "Das ist doch der Klaus!" Ein Junge aus der Nachbarschaft hat Klaus Sidortschuk natürlich sofort erkannt. Schmunzelnd nimmt das Stadtoberhaupt die unverhoffte Bürgernähe zur Kenntnis und fragt die insgesamt 240 Vorschulkinder aus den 14 teilnehmenden Kindertagesstätten, ob sie sich denn gut vorbereitet und vor allem Spaß hätten.

doc6wi0lbz9p52bixouj9e

Fotostrecke Lehrte: So bunt und so munter ist der Citylauf 2017

Zur Bildergalerie

Der Schlachtruf, der daraufhin angestimmt wird, sprach Bände: "Wir geben Gas, Citylauf macht Spaß!" Während sich die Kindertagesstätte Aligse bereits vor dem Lauf mit ihrer Vorführung auf der Bühne warmgetanzt hat, legen die Kinder der Markus-Kita am Stadtpark erst noch eine Gymnastik-Dehn-Einheit ein.

Die Hälfte aller teilnehmenden Kindergärten- die Kitas Marktstraße, St. Bernward, Aligse, Dürerring, Drosselweg, Villa Nordstern und Markus-Kita am Stadtpark- haben es an diesem Nachmittag geschafft, ihre kompletten Vorschulkinder zum Mitmachen zu motivieren und werden dafür nach dem Lauf von Bürgermeister Sidortschuk, seinem zweiten Stellvertreter Wilhelm Busch und Björn Rust von den Stadtwerken Lehrte mit Preisen bedacht. Auf eben jener dicht umringten Bühne Bühne zeigen zahlreiche Gruppen ein buntes Programm. Und auch vor dem Citycenter ist an den Ständen verschiedener Institutionen jede Menge los - nicht nur bei der Ausgabe der Trikots. 

An der Strecke wird angefeuert

Kräftig angefeuert von DJ Walter Nebel und unzähligen Schaulustigen mobilisieren  nicht nur die Kleinsten, sondern auch die älteren Läufer alle ihre Reserven, um ins Ziel zu kommen. Bemerkenswert ist auch die Kreativität, mit der Teams ihre Shirts gestaltet haben. Die Feuerwehr trägt Flammen, die evangelische Jugend ihr Logo mit der von einem Kreuz gekrönten Weltkugel, bei der Sozialstation Lehrte "läufts..". Die Firmenangehörigen von Miele nutzen die Werbefläche für das Statement: "Qualität läuft länger" und die AWO zeigt Flagge gegen Ausgrenzung.

Ganz entspannt verfolgt Mister Citylauf Jürgen Teiwes das Spektakel nach 15 Jahren als Hauptorganisator erstmals als Zuschauer. "Es ist gut, aber ungewohnt. Soviel habe ich noch nie vom Drumherum mitbekommen. Man hat keinen Tunnelblick mehr", sagt Teiwes.  Gemeinsam mit seiner vormaligen "rechten Hand" Hartmut Engelke will er das Spektakel bis nach der Siegerehrung des letzten Laufes verfolgen. "Das schaffen wir schon", meint Teiwes schmunzelnd.

Tja, einmal Sportler, immer Sportler. Auch wenn Teiwes nicht selbst an den Start gehen will: "Das wäre schon ein wenig seltsam, wenn ich beim Laufen überall winken und Beifall entgegen nehmen müsste", sagt er augenzwinkernd. Fit genug wäre er jedenfalls: Teiwes geht zweimal wöchentlich ins Fitnesstudio, fährt täglich Rad und betreibt dazu noch einmal in der Woche mit einem bekannten Nordic Walking. Nur auf sein Erkennunszeichen aus früheren jahren verzichtet er - die Kappe mit der Aufschrift "Chef".

Von Sandra Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xxbi16srmt1g9m087ds
Nach dem Kasper kommt der Weihnachtsmann

Fotostrecke Lehrte: Nach dem Kasper kommt der Weihnachtsmann