Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Spenden für Reinigung der Matthäus-Orgel

Lehrte Spenden für Reinigung der Matthäus-Orgel

Die Inspektion der Matthäus-Orgel ist so gut wie sichergestellt: Schon 7000 Euro Spenden hat die Gemeinde für die Reinigung und Pflege des Instruments gesammelt.

Voriger Artikel
Befürchtete Gewehrschütze einen Einbruch?
Nächster Artikel
Prüfflächen für Gewerbe abgelehnt

Die Orgel der Matthäuskirche soll gereinigt werden - ein teures Unterfangen, das Unterstützer sucht.

Quelle: Böger (Archiv)

Lehrte. „Wir freuen uns, dass so viele Menschen uns bisher unterstützt haben“, sagt Matthäus-Kantorin Birgit Queißner. Seit mehr als einem halben Jahr sammelt die Gemeinde für die kostspielige Überholung des Instruments - unter anderem wurden dafür bereits Benefizkonzerte veranstaltet.

Seitdem sind 7000 Euro zusammengekommen. Wenn es so weitergehe, könne man die Orgel wie geplant im Sommer nächsten Jahres „auf Kur“ schicken, freut sich die Kantorin.

Die Inspektion ist alle 30 Jahre fällig. Queißner rechnet mit Kosten zwischen 30.000 und 40.000 Euro und hofft auf Zuschüsse von der Landeskirche.

Das Instrument begleitet die Matthäusgemeinde seit fast 140 Jahren. Es sei ein Glücksfall, dass trotz einiger Umbauten in der Vergangenheit die ursprünglichen Pfeifen dieser Orgel fast annähernd im ursprünglichen Zustand erhalten seien, meint Queißner.

Für die aufwendige Reinigung hat die Kirchengemeinde die sechs Wochen Sommerferien 2016 eingeplant. Eine Orgelbaufirma soll die Arbeiten übernehmen. Dafür wird das mächtige Instrument auseinandergebaut, und die 1482 Orgelpfeifen, die zwischen wenigen Zentimetern und fünf Meter groß sind, werden einzeln gereinigt und gepflegt.

Hier können Sie spenden

Spenden für die Orgel sind unter dem Stichwort „Orgel auf Kur“ bei der Stadtsparkasse Burgdorf, IBAN DE14251513710000007211, möglich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Patricia Oswald-Kipper

Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.