Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Seit 15 Jahren wird im Viereck getanzt

Lehrte Seit 15 Jahren wird im Viereck getanzt

Je vier Paare tanzen im Viereck, alle bewegen sich nach den Ansagen von Horst Buresch - seit 15 Jahren wird in Lehrte Squaredance getanzt. „Eine feste Choreografie gibt es nicht. Man trainiert beim Tanzen also gleichzeitig auch sein Gehirn“, sagt Buresch. Nun sucht die Gruppe nach neuen Tänzern.

Voriger Artikel
Einbruch bei Paketdienst: Diebe stehlen Ware
Nächster Artikel
Randalierer zerstören Lampen und werfen Eier

Je vier Paare tanzen beim Squaredance in einem Viereck. Die Figuren bestimmt der Caller. 

Quelle: Lisa Malecha

Lehrte. Horst Buresch hat vor 15 Jahren die Squaredance-Gruppe des TSC Lehrte gemeinsam mit einer ehemaligen Tanzschülerin gegründet. Seine Liebe zu der amerikanischen Tanzart hat er allerdings schon viel früher entdeckt: „Anfang der Sechzigerjahre habe ich einen Folklore-Lehrgang besucht, wo auch Squaredance angeboten wurde“, erinnert er sich. Er sei nach Hause gefahren und habe sofort seine eigene Gruppe gegründet - damals noch in Hannover. Eine seiner früheren Schülerinnen habe ihn dann vor 15 Jahren gebeten, gemeinsam mit ihr auch in Lehrte Squaredance anzubieten.

„Damals war noch vieles anders: Wir hatten direkt eine Kinder und eine Erwachsenengruppe zusammen“, sagt er. Heute proben 25 erwachsene Tänzer jeweils donnerstags von 19 bis 21 Uhr in der Berthold-Otto-Schule in Lehrte. Buresch ist der sogenannte Caller der Gruppe: Wenn er einen Tanzschritt nennt, gehorchen die Tänzerinnen in ihren bunten Kleidern und die Männer mit ihren Westernhemden aufs Wort. Rund 70 sogenannte Figuren gibt es - und jede muss ohne zu überlegen ausgeführt werden, sobald der Caller sie ruft. „Ein Patzer bringt die ganze Gruppe durcheinander“, erläutert Buresch. Daher sei eine knapp einjährige Anfängerklasse mit Abschlussprüfung unabdinglich.

„Erst dann sind die Tänzer berechtigt, auf der ganzen Welt mitzutanzen“, sagt Buresch. Denn dank des globalen Standards seien die Figuren überall gleich. Das heißt allerdings auch, dass alle Tänzer sämtliche Schritte beherrschen müssen. „Es ist echt eine tolle Art, um Sport zu trieben, die Konzentration zu fördern und dabei noch Spaß zu haben“, sagt Martina Krauns, die kurz vor ihrer Abschlussprüfung steht.

Die Tänzer hoffen nun, dass sie bald wieder eine Anfängerklasse ins Leben rufen können und suchen dafür noch interessierte Neueinsteiger. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Gruppe unter squaredance-lehrte.de. „Wer mag, kann natürlich jederzeit bei unseren Proben vorbeischauen“, sagt Buresch.

doc6ouzs8e4to4337ed6rk

Fotostrecke Lehrte: Seit 15 Jahren wird im Viereck getanzt

Zur Bildergalerie

Von Lisa Malecha

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.