Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Neue Verkehrsführung soll Unfälle vermeiden

Lehrte Neue Verkehrsführung soll Unfälle vermeiden

Die Stadt hofft, mit einer Fahrbahnmarkierung einen Unfallschwerpunkt entschärft zu haben: Auf der B 443 an der Auffahrt zur A 2 und zur Westtangente sind die bislang zwei Fahrspuren in Richtung Innenstadt auf eine verengt worden. Dort war es häufig zu Auffahrunfällen gekommen.

Voriger Artikel
Auto fährt Bäume um und rollt über Bürgersteig
Nächster Artikel
Germaniastraße ist am 16. Oktober gesperrt

Unfallschwerpunkt auf der Bundesstraße 443 entschärft: Nur noch eine Spur führt stadteinwärts.s

Quelle: Achim Gückel

Lehrte. Wer von der Westtangente kommt und auf die B 433 in Richtung Innenstadt fahren will, musste bisher auf den vorfahrtberechtigten Verkehr aus Aligse warten und sich dann einfädeln. Doch die dortige Haltelinie haben offenbar immer wieder Autofahrer übersehen und, als sie die Situation erkannten, abrupt abgebremst - für nachfolgende Fahrzeuge oft zu abrupt. "Dadurch ist es zu vielen Auffahrunfällen gekommen", sagt Stadtsprecherin Nele Domin.

Die Stadt hat deshalb jetzt die Doppelspur in Richtung Innenstadt in Höhe der Westtangente mit einer gelben Fahrbahnmarkierung in Form einer Verkehrsinsel auf eine Spur verengt, damit sich von dort kommende Autofahrer besser einfädeln können. Darüber hinaus ist die ehemalige zweispurige Fahrbahn aus Richtung Aligse kommend bereits vor der Autobahn ebenfalls mit gelber Markierung in eine Rechtsabbiegerspur und eine Geradeausspur geteilt worden. Darauf weist auch ein neu aufgestelltes Verkehrsschild hin. Alle Regelungen seien mit der Polizei und der Unfallkommission abgesprochen, betont Domin. Bauliche Veränderungen seien aber nicht geplant.

Der Verkehrsknoten sei seit Jahren ein Unfallschwerpunkt, bestätigt Carsten Bertram von der zuständigen Polizeiinspektion Burgdorf. Im vergangenen Jahr gab es dort zwölf Unfälle, davon allein acht Auffahrunfälle. Häufig seien auch Verletzte zu beklagen gewesen. Die Stadt habe deshalb sogar schon einmal die Fahrbahn der Westtangente saniert, weil sie eventuell nicht griffig genug gewesen war. "Aber das hat nichts gebracht", resümiert Bertram.

Die gelbe Fahrbahnmarkierung ist zunächst ein Test und auf ein halbes Jahr beschränkt. In dieser Zeit will die Polizei die Entwicklung beobachten. "Wenn sie sich bewährt, wird daraus eine endgültige weiße Markierung", sagt Bertram. Wenn nicht, werde der alte Zustand wiederhergestellt.

Von Oliver Kühn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Forderung des ADAC
Baustelle auf der A7 bei Hamburg.

Autofahren im Norden kann an diesem Wochenende zu einer echten Geduldsprobe werden. Nicht nur in und um Hannover gibt es mehrere Sperrungen, auch in Hamburg wird die A7 komplett gesperrt. Der ADAC fordert deshalb einen einheitlichen Baustellenkoordinator für ganz Norddeutschland.

mehr
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.