Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Aligser Sporthalle ist gesperrt

Lehrte Aligser Sporthalle ist gesperrt

Die Stadt Lehrte hat die Turnhalle in Aligse gesperrt. Die lediglich genagelte Deckenkonstruktion soll am Mittwoch sicherheitshalber zusätzlich verschraubt werden. Das ist das Ergebnis einer Überprüfung. Spätestens am 5. August sollen die Arbeiten aber erledigt sein.

Voriger Artikel
Manskestraße: 32 Baustellenleuchten gestohlen
Nächster Artikel
Prozessbeginn: Mordversuch in Asylunterkunft

Die Turnhalle in Aligse ist momentan gesperrt, soll aber spätestens nächste Woche wieder freigegeben werden.

Quelle: Sandra Köhler

Aligse. Die Stadt Lehrte hat, wie kürzlich auch schon ihre Nachbarkommune Sehnde, ihre Sporthallen auf Gefährdungspotential überprüfen lassen. Statiker haben die speziell genagelten Konstruktionen der abgehängten Decken in den Hallen an der Masch, in Ahlten und Aligse unter die Lupe genommen.

„In Ahlten und an der Masch ist alles in Ordnung“, sagt Stadtsprecherin Nele Domin. Die aus den Siebzigerjahren stammende Decke in der Aligser Halle soll zur Sicherheit morgen zusätzlich verschraubt werden. Deshalb ist die Halle, die nicht nur von den Sportfreunden Aligse und der TSV Steinwedel, sondern auch vom benachbarten Kindergarten und der Aueschule genutzt wird, aktuell auch gesperrt.

„Wir hoffen, dass das Ganze bis Freitag erledigt ist, und die Halle in der kommenden Woche wieder freigegeben werden kann und zur Verfügung steht“, sagt Domin. Im vergangenen Jahr waren in Bochum Deckenplatten einer ähnlichen Konstruktion zu Boden gestürzt. Daraufhin hatte der Bund den Kommunen aufgetragen, ihre Sporthallen zu überprüfen.

Von Sandra Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.