Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Ärger mit Katerstrich: Farbspur geht nicht ab

Lehrte Ärger mit Katerstrich: Farbspur geht nicht ab

Eine langjährige Tradition sorgt in Immensen für Ärger: Der sogenannte Katerstrich, eine Verbindungslinie zwischen den Häusern zweier Verliebter, lässt sich nicht mehr wegwischen. Wegen Sachbeschädigung hat die Stadt deshalb jetzt Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt.

Voriger Artikel
Heftige Kritik: Rat verabschiedet Megahub-Papier
Nächster Artikel
Hauptschüler streben in handwerkliche Berufe

Der Katerstrich schlängelt sich als weiße Linie auch die frisch sanierte Straße Hinter den Langen Höfen hinauf.

Quelle: Katja Eggers

Immensen. Bei der Verschmutzung handelt es sich um eine weiße, gut drei Kilometer lange Farbspur, die sich seit dem Schützenfest im Juli vom Schützenplatz aus in zwei Richtungen quer durchs halbe Dorf schlingert und an privaten Einfahrten endet. Betroffen sind auch die Nebenstraßen und die gerade frisch sanierte Straße Hinter den Langen Höfen.

"Das ist natürlich besonders ärgerlich", sagt Immensens Ortsbürgermeisterin Heidrun Bleckwenn. Dass die Stadt jetzt Strafanzeige gestellt hat, sei verständlich. "Die Tradition des Katerstrichs haben wir in Immensen ja schon sehr lange, aber sonst ging die Farbe nach vier bis acht Wochen immer mit dem Regen wieder weg", sagt Bleckwenn.

Diesmal hat sich die Farbe jedoch förmlich in den Asphalt eingebrannt. Mitarbeiter der Stadt konnten die Linie nicht abwischen. "So ein Brauchtum wie der Katerstrich soll natürlich gepflegt werden, aber irgendwo hört der Spaß auch auf", sagt Stadtsprecher Fabian Nolting.

Die Stadt werde den Strich nicht sofort beseitigen, sondern erst einmal abwarten, was die polizeilichen Ermittlungen ergeben. Falls man den Täter fasse, werde er zur Verantwortung gezogen und müsse sich um die Beseitigung der Farbspur kümmern. Wenn die Farbe dennoch nicht abgeht, müsse die Stadt sie notfalls abfräsen lassen. "Und das kann dann richtig teuer werden", betont Stadtsprecherin Nele Domin. Sie geht von einem fünfstelligen Betrag aus.

Hinweise nimmt das Polizeikommissariat Lehrte unter der Telefonnummer (0 51 32) 82 70 entgegen.

Der Katerstrich

Der Katerstrich ist eine norddeutsche Tradition und heißt vielerorts auch Katerstieg. In der Nacht vor Hochzeiten bringen Freunde des Paares eine weiße Farbspur auf der Straße auf, die vom Haus des Bräutigams zu dem der Braut führt. In Immensen verbindet die Linie die Häuser zweier Verliebter. "Meistens waren das Pärchen, deren Beziehung im Dorf noch nicht so bekannt war", sagt Ortsbürgermeisterin Heidrun Bleckwenn.

Früher wurde die Linie zu Pfingsten aufgemalt, seit den Sechzigerjahren wird sie laut Bleckwenn zum Schützenfest gezogen. Meistens werde auf dem Schützenplatz auch noch ein Herz mit den Anfangsbuchstaben der Namen der Verliebten aufgemalt.

An einen Katerstrich kann sich Bleckwenn besonders gut erinnern. Er wurde nicht mit Schlingern, sondern exakt in der Mitte der Fahrbahn gezogen. "Autofahrer dachten, dass das eine Mittellinie ist und fuhren sehr genau auf der rechten Seite", sagt Bleckwenn und lacht.

doc6rlq3ii6ief7tjqyeuy

Auch das aufgemalte Herz mit den Anfangsbuchstaben des "Katerstrich-Pärchens" ist auf dem Schützenplatz noch gut zu sehen - von dort führen die Farbspuren in zwei verschiedenen Richtungen quer durchs Dorf.

Quelle: Katja Eggers

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Die neuen Mitglieder des Stadtrates Lehrte

Die Bürger in Lehrte haben bei der Kommunalwahl auch über ihren Stadtrat abgestimmt. Die Mitglieder im Überblick.

Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.