Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Flüchtlingskinder bringen Schulen an Grenzen

Lehrte Flüchtlingskinder bringen Schulen an Grenzen

Die beiden Grundschulen in der Kernstadt sind wegen der vielen Flüchtlingskinder an die Grenzen ihrer Aufnahmekapazität gestoßen. Die Stadt will deshalb ihre Schulbezirkssatzung ändern, um die Schüler gleichmäßiger im Stadtgebiet zu verteilen. Der Schulausschuss hat diesen Plan einstimmig befürwortet.

Voriger Artikel
Helfer tragen 1800 Lurche über die Straße
Nächster Artikel
Megahub: Ahltener CDU fordert Lärmkontrollen

In den Grundschulen der Lehrter Kernstadt, so wie hier in der Albert-Schweitzer-Grundschule, wird es wegen der vielen Flüchtlingskinder eng.

Quelle: Oswald-Kipper

Lehrte. Künftig soll der Bürgermeister entscheiden können, welche Grundschule Kinder aus den Gemeinschaftsunterkünften für Flüchtlinge besuchen. Normalerweise entscheidet der Wohnsitz darüber. "In der Albert-Schweitzer-Schule und An der Masch ist es aber sehr eng, in der Grundschule Lehrte Süd dagegen nicht", warb der Erste Stadtrat Uwe Bee um Zustimmung.

Ob dies denn laut Schulgesetz überhaupt zulässig sei, wollte der Ausschussvorsitzende Thomas Diekmann wissen. "Wir sehen keinen Hinderungsgrund", entgegnete Bee. Bürgermeister Klaus Sidortschuk betonte, dass die Verteilung von Grundschülern "kein Regelfall" werden soll, man als Schulträger aber die Möglichkeit haben müsse, flexibel zu reagieren: "Wir haben eine Ausnahmesituation und werden immer nach dem Einzelfall entscheiden."

Ein Transportproblem gebe es nicht, versicherte Bee auf Nachfrage von Maren Thomschke (SPD). "Eine Beförderung ist nicht nötig, weil alle Grundschulen in fußläufiger Entfernung von zwei Kilometern erreichbar sind." Auch für Kinder von Flüchtlingen, die einen Aufenthaltsstatus erhalten, greife die Änderung der Satzung. Wenn diese aus dem Schulbezirk zögen, dürften ihre Kinder aus pädagogischen Gründen trotzdem an der Schule bleiben. Das sei nach dem Schulgesetz rechtlich möglich, sagte Sidortschuk.

Von Oliver Kühn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.