Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Anzeigenbetrug: Nach Sehnde jetzt Lehrte betroffen

Lehrte Anzeigenbetrug: Nach Sehnde jetzt Lehrte betroffen

Nach der Stadt Sehnde ist jetzt auch die Stadt Lehrte von Anzeigenbetrug betroffen: Die Stadt bereitet derzeit die Neuauflage ihrer Informationsbroschüre "Lehrte Kompakt" vor und warnt vor dubiosen Anzeigenverkäufern. Der von der Stadt beauftragte Mitarbeiter Fred Hurdelbrink sei nur persönlich unterwegs und könne sich ausweisen.

Voriger Artikel
Yurdumspor sucht neuen Mitarbeiter
Nächster Artikel
Aus dem Ytongstein schält sich ein Herz

Die Stadt Lehrte warnt vor Anzeigenbetrügern: Nur Fred Hurdelbrink (71), Mitarbeiter des Nord-West-Verlags aus Bissendorf, wirbt offiziell Anzeigen für die Stadt ein und kann sich auch ausweisen.

Quelle: Oliver Kühn

Lehrte. Derzeit werden Lehrter Firmen von einer Firma namens BVI Media mit Sitz in der Türkei angeschrieben. In Sehnde nannte sich die Firma ABV Media, ebenfalls mit Sitz in der Türkei. Darin werden die Unternehmen mit Hinweis auf die bevorstehende Neuauflage aufgefordert, einen angeblichen Folgeauftrag für eine Publikation „Bürgerinfo“ zu erteilen - und zwar per Fax. "Wir raten ausdrücklich davon ab, das Formular zu unterschreiben und zurück zu faxen", sagt Stadtsprecher Fabian Nolting.

Denn mit der Unterschrift oder der Rücksendung des Formulars werde ein kostenintensiver Neuauftrag für einen "Anzeigenfriedhof" erteilt. "Manche Kunden lesen nicht das Kleingedruckte und haben plötzlich einen unseriösen Vertrag über 1000 Euro unterschrieben", sagt Nolting.

Der Burgdorfer Rechtsanwalt Bernd Brennecke dagegen sieht die Lage nicht so hoffnungslos: "Wer solche untergejubelten Verträge durch einen Rechtsanwalt anfechten lässt und dessen Gebühren von etwa 125 Euro als Schadenersatz aus vorsätzlicher unerlaubter Handlung, also versuchtem gewerbsmäßigem Betrug, geltend macht, hat die Angelegenheit ratz-fatz beim Amtsgericht seines Wohnortes und kann den Spieß umdrehen." Dann hätten die Betrüger den Schwarzen Peter - "wo immer sie sich sicher wähnend sitzen mögen".

Für die Neuauflage von "Lehrte kompakt" arbeite die Stadt mit dem Nord-West-Verlag aus Bissendorf zusammen, sagt Nolting. Der Verlagsmitarbeiter Fred Hurdelbrink könne sich mit einem Legitimationsschreiben der Stadt Lehrte ausweisen. Zudem würden Aufträge nicht per Fax, sondern grundsätzlich bei einem persönlichen Gespräch geschlossen. Wer unsicher sei, ob er Hurdelbrink auch wirklich vor sich habe, könne sich dessen Foto auf der Homepage der Stadt anschauen. Interessierte Gewerbetreibende, die eine Anzeige schalten möchten, können sich bei Hurdelbrink auch direkt unter Telefon (0 54 23) 4 12 69 sowie (01 72) 4 02 24 86 melden.

Die neue Broschüre erscheint im Januar

In der vierten Auflage der Broschüre "Lehrte Kompakt: Leben - Wohnen- Arbeiten" stellt sich Lehrte als Wohn- und Gewerbestandort vor und informiert über die Angebote und Kontaktdaten der behördlichen und sozialen Einrichtungen sowie der Verbände und Vereine. Der Leser erhält Einblicke in die Zusammensetzung der neuen Ratsfraktionen. Mitarbeiter der Stadtverwaltung sind in dem Heft ebenso aufgeführt wie lokale Gewerbetreibende. Die neue Broschüre wird dann in einer Auflage von 3000 Exemplaren erscheinen und spätestens Anfang Januar kostenlos im Bürgerbüro, in den Verwaltungsnebenstellen und öffentlichen Einrichtungen ausliegen. Auf der Startseite der Stadt-Homepage auf lehrte.de kann zudem eine Online-Version aufgerufen werden.

Von Katja Eggers und Oliver Kühn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.