Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Stadt kontrolliert Tempo an neuen Messpunkten

Lehrte Stadt kontrolliert Tempo an neuen Messpunkten

Die Stadt will ihre Geschwindigkeitskontrollen nicht nur an den altbekannten Stellen durchführen: Im Fokus sind jetzt auch neue Messpunkte, mit denen Autofahrer vielleicht nicht rechnen. Zunächst sollen jedoch mobile Anzeigetafeln "vorwarnen", bevor es scharfe Kontrollen gibt.

Voriger Artikel
Lkw brennt an Raststätte Lehrter See aus
Nächster Artikel
Abriss der Hallenruine hat begonnen

Bevor bei Tempoverstößen kostenpflichtig kassiert wird, will die Stadt Lehrte mobile Anzeigentafeln aufstellen, um die Autofahrer zu sensibilisieren und "vorzuwarnen".

Quelle: Symbolbild

Lehrte. Die Stadt überprüft an 150 Stellen die Geschwindigkeit im Stadtgebiet. Ziel ist es, dort mindestens einmal im Quartal das Tempo zu messen. "Wir wollen die Autofahrer für die Einhaltung der Geschwindigkeiten sensibilisieren", sagt Stadtsprecher Fabian Nolting.

Dabei werden auch neue Orte ins Visier genommen, an denen bislang noch nicht kontrolliert worden ist. Ein Beispiel ist etwa die Gneisenaustraße. Die Spielstraße wird wegen des Umbaus der Manskestraße von zahlreichen Autofahrern als Ausweichstrecke genommen, was zu vielen Beschwerden von Anwohnern geführt hat. Dort stand kürzlich schon eine mobile Anzeigentafel - ein Indiz auf eine bald mögliche echte Kontrolle, bei der Verstöße mit Bußgeld geahndet werden.

Oftmals erreichten die Stadt Hinweise von besorgten Bürgern, die über „brenzlige Situationen“ berichteten und sich zusätzliche Geschwindigkeitskontrollen wünschten, erläutert Nolting. Die Stadt gehe diesen Hinweisen nach und ziehe dabei die Polizei zu Rate: „Denn die Messpunkte werden nicht beliebig durch die Stadt gewählt, sondern bedürfen im Vorfeld einer engen Abstimmung mit der örtlichen Polizeiinspektion Burgdorf.“

Sollte die Einrichtung eines zusätzlichen Messpunktes gerechtfertigt sein und von der Polizei befürwortet werden, müsse ab diesem Zeitpunkt mit Geschwindigkeitskontrollen und möglichen Konsequenzen gerechnet werden. Die Stadt kontrolliert dabei mit ihrem eigenen Blitzgerät und Personal. Doch vorher wird immer eine Anzeigetafel aufgestellt: "Diese zeigt den Fahrern die tatsächlich gefahrene Geschwindigkeit an und soll die Aufmerksamkeit erhöhen", sagt Nolting.

Von Oliver Kühn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xxbi16srmt1g9m087ds
Nach dem Kasper kommt der Weihnachtsmann

Fotostrecke Lehrte: Nach dem Kasper kommt der Weihnachtsmann