Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Vom Radelbotschafter nimmt niemand Notiz

Lehrte Vom Radelbotschafter nimmt niemand Notiz

In wenigen Wochen wird beim Stadtradeln wieder die am fleißigsten radelnde Kommune gesucht. Um Werbung für die Aktion zu machen, hat jetzt Radelbotschafter Rainer Fumfei in Lehrte Station gemacht. Bei alles anderem als radlerfreundlichen Wetter fand sein Besuch vor dem Rathaus aber keine Resonanz.

Voriger Artikel
Baustellen: Geduldsprobe auf der Mielestraße
Nächster Artikel
Die Stadtwerke legen ein neues Magazin vor

Überschaubar: Nur vier Fahrradfahrer begleiten Stadtradelbotschafter Rainer Fumpfei auf dem Weg durch die Region.

Quelle: Michael Schütz

Lehrte. Offizielle Botschafter einer gut gemeinten Aktion haben es nicht immer leicht. Erst recht nicht, wenn sie in eine Stadt kommen, in der niemand Notiz von ihnen nimmt. So ist es jetzt Rainer Fumpfei ergangen. Der Berliner befindet sich gerade auf einer Fahrradtour von Berlin nach Brüssel, um für das Stadtradeln zu werben, das am 29. Mai bundesweit beginnt. Auch Lehrte nimmt an der Aktion teil, bei der die fahrradaktivste Kommune ermittelt wird und die darauf hinweisen soll, dass Radeln weniger Abgase freisetzt als Auto fahren.

Als Fumpfei mit seinen vier Mitstreitern, die ihn von Burgdorf aus begleiteten, auf dem Lehrter Rathausplatz eintraf, war niemand da, um ihn zu begrüßen. „Das ist schon ein bisschen enttäuschend“, sagte er. Es sei das erste Mal auf seiner Tour, dass kein Repräsentant der Stadt zum Empfang da gewesen sei. So werde auch keine Unterschrift aus Lehrte auf der Petition sein, die Fumpfei in Brüssel der European Cyclists’ Federation, dem kontinentalen Dachverband der Radfahrer, überreichen möchte.

Auch Heinz-Werner Schaller konnte seine Enttäuschung nicht verbergen. Das Mitglied des ADFC Lehrte und Sehnde hätte sich mehr Beteiligung seiner Clubkameraden an der Teilstrecke von Lehrte nach Hannover gewünscht.

Laut Stadtsprecher Fabian Nolting habe die Stadt den Besuch des Botschafters angekündigt und die Presse informiert. Dass kein Repräsentant des Rathauses vor Ort gewesen sei, habe am Pfingstsonntag gelegen – dass keine Lehrter da waren, vermutlich am schlechten Wetter.

Von Michael Schütz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.