Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Stadtwerke: Der Gaspreis steigt

Lehrte Stadtwerke: Der Gaspreis steigt

Die Stadtwerke Lehrte kündigen eine Erhöhung des Gaspreises an. Ab dem 1. Januar 2017 müssen die Kunden 0,88 Cent pro Kilowattstunde (brutto) mehr zahlen. Das entspricht für einen durchschnittliches Einfamilienhaus einer Kostensteigerung von rund 130 Euro pro Jahr.

Voriger Artikel
Das müssen Sie über die Haustier-Auflagen wissen
Nächster Artikel
Tornado zieht über Lehrte-Immensen hinweg

In Lehrte steigt der Gaspreis.

Quelle: Symbolbild

Lehrte. Grund für die Preissteigerung sind nach Angaben von Stadtwerke-Geschäftsführer Rainer Eberth die aktuelle Preisentwicklung an den Gasbörsen. Dort hatte es laut Eberth bis Mitte dieses Jahres zunächst noch sinkende Preise gegeben. Diese Tendenz habe sich aber seit Oktober umgekehrt und werde sich voraussichtlich auch im kommenden Jahr noch fortsetzen. „Diese starken Steigerungen des Einkaufspreises können die Stadtwerke Lehrte nicht auffangen“, meint Eberth.

Daher müsse man die gestiegenen Kosten an die Kunden weiterreichen.
Ausgenommen von der Preiserhöhung sind sogenannte Lehrte-GAS-FIX-Verträge, die eine Laufzeit bis Ende 2017 besitzen. Sollte sich der Preistrend auf den Beschaffungsmärkten im kommenden Jahr erneut umkehren, werden die Stadtwerke Lehrte die Gaspreise schnellstmöglich wieder senken, verspricht Eberth.

Sinkende Preise hatte es unter anderem 2015 gegeben. Damals hatten die Stadtwerke die Preise um durchschnittlich einen Cent pro Kilowattstunde gesenkt.

Von Achim Gückel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.