Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regen

Navigation:
Auto kracht in Zaun und demoliert Neuwagen

Lehrte Auto kracht in Zaun und demoliert Neuwagen

Sein Auto ist hin, er hat 30 Meter Zaun beschädigt und vier Neuwagen demoliert: Ein stark alkoholisierter Autofahrer hat in der Nacht zum Sonnabend bei Aligse einen Unfall mit enormem Sachschaden angerichtet. Der 30-Jährige überstand den Crash mit leichten Verletzungen. Er hat nun aber allerhand Ärger.

Voriger Artikel
Reitturnier ist logistische Meisterleistung
Nächster Artikel
Navis gestohlen: Drei Taten in einer Straße

Unfallstelle an der Bundesstraße: Durch die Wucht des Aufpralls ist der massive Zaun am Gelände des Auto-Lagerplatzes auf rund 30 Metern Länge demoliert worden.

Quelle: Achim Gückel

Aligse. Der Unfall geschah gegen 1.25 Uhr auf der Bundesstraße 443 zwischen Lehrte und Aligse. Der 30-Jährige war zu dieser Zeit mit seinem Wagen in Richtung Aligse unterwegs und verlor in der leichten Linkskurve kurz vor Aligse die Gewalt über das Fahrzeug. Es schoss nach rechts von der Fahrbahn, direkt auf den Zaun des Logistikunternehmes zu, das auf seinem Gelände dicht an dicht Neuwagen zum Export bereitstellt.

Der Wagen des Unfallfahrers krachte mit derart großer Wucht gegen die Eingrenzung, dass er den Zaun auf einer Länge von 30 Metern abknickte und dabei noch vier dahinter stehende Neuwagen beschädigte. Dabei handelt es sich nach Angaben der Polizei um drei VW Tiguan und einen VW Golf. Insgesamt entstand an den beteiligten Autos sowie am Zaun ein Schaden von rund 110.000 Euro, heißt es.

Die genaue Unfallursache steht noch nicht fest. Möglicherweise war der 30-Jährige zu schnell in die Kurve gefahren. Einen entscheidenden Einfluss dürfte aber wohl sein körperlicher Zustand gehabt haben. Ein erster Alkoholtest der Polizei am Unfallort ergab den stattlichen Wert von 2,64 Promille. Der 30-Jährige musste anschließend eine Blutprobe abgeben.

Gegen den Autofahrer wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Außerdem musste er seinen Führerschein abgeben. Nach Angaben eines Beamten aus dem Lehrter Polizeikommissariat bekommt der 30-Jährige die Lizenz auch so schnell nicht wieder. "Die Regelstrafe liegt in so einem Fall bei einem Jahr", sagt der Beamte. Außerdem werde der Unfallfahrer wohl für einen Großteil des angerichteten Schadens selbst aufkommen müssen. Für die Folgen eines Unfalls unter derart starkem Alkoholeinfluss komme auch eine Vollkaskoversicherung nicht auf.

doc6w87qt5akqa1bul2k7up

Unfallstelle an der Bundesstraße: Durch die Wucht des Aufpralls ist der massive Zaun am Gelände des Auto-Lagerplatzes auf rund 30 Metern Länge demoliert worden.

Quelle: Achim Gückel
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wzxo8bncnm6nnkxj0m
Sturm: Entwurzelte Eiche zerstört Wohnhaus

Fotostrecke Lehrte: Sturm: Entwurzelte Eiche zerstört Wohnhaus