Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Streit um Megahub-Technik verschärft sich

Lehrte Streit um Megahub-Technik verschärft sich

Der Streit zwischen dem Weimarer Unternehmen Jay-C und der Bahn über die beste Technik für die geplante Megahub-Anlage geht weiter. Die Firma hat sich jetzt in Schreiben an mehrere Behörden über aus ihrer Sicht "unseriöse Behauptungen" der Bahn beklagt und fordert eine Überprüfung der Pläne.

Voriger Artikel
Unfall: Skoda landet auf dem Acker
Nächster Artikel
Landtagskandidatin ehrt SPD-Mitglieder

Die vorbereitenden Arbeiten für den Meghub in Ahlten haben schon begonnen. Um die richtige Sortiertechnik für die Container gibt es noch Streit.

Quelle: Laura Ebeling (Archiv)

Lehrte. Im Grundsatz geht es um das System zum Sortieren der Container. Die Bahn will dazu fahrerlose, gummibereifte Radfahrzeugen nutzen. Jay-C behauptet dagegen, ihr System mit auf Schienen rollenden Waggons sei schneller, leiser und verbrauchte weniger Strom. Wie berichtet hatte die Bahn diese Technik jedoch als "unausgereift, unfertig und betrieblich nicht leistungsfähig" bezeichnet. Man habe der Bahn mehrfach angeboten, Einblick in die Unterlagen zu nehmen und sich von der Leistungsfähigkeit zu überzeugen, erklärt die Anwältin des Weimarer Unternehmens jetz in einem Schreiben an das Bundeseisenbahnamt (EBA), die Landesbehörde für Straßen und Verkehr sowie den Lehrter Bürgermeister Klaus Sidortschuk.

Die Landesbehörde lehnte es auf Anfrage dieser Zeitung unter Hinweis auf das noch laufende Planfeststellungs- beziehungsweise Planänderungsverfahren jedoch ab, zu den Vorwürfen von Jay-C Stellung zu nehmen. Auch das Eisenbahnbundesamt (EBA), dem die Konflikte zwischen Jay-C und der Bahn nach eigenen Angaben bekannt sind, will sich derzeit inhaltlich nicht äußern. Eine Sprecherin sagte lediglich, das EBA sichte derzeit die Stellungnahme der Landesbehörde zu den Anträgen der Bahn und prüfe sie. "Daraus werden sich dann weitere Verfahrensschritte ergeben, wozu grundsätzlich auch Alternativen- oder Variantenprüfungen gehören können", erklärte die Sprecherin. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x8oa9yvuzn65atfhp
Schuleingangstests: Lehrte jetzt im Mittelfeld

Fotostrecke Lehrte: Schuleingangstests: Lehrte jetzt im Mittelfeld