Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
VHS stößt an ihre Grenzen

Lehrte VHS stößt an ihre Grenzen

Die Volkshochschule Ostkreis bietet an ihren fünf Standorten in Lehrte, Sehnde, Burgdorf, Uetze und Isernhagen im Zuge der aktuellen Flüchtlingskrise derzeit so viele Deutschkurse an wie nie zuvor.

Voriger Artikel
Stadtmarketing sucht noch Budenbetreiber
Nächster Artikel
Vereine könnten Plätze managen

Einblicke in den Deutschunterricht: VHS-Geschäftsführerin Elke Vaihinger (Mitte), ihre Stellvertreterin Astrid Voges (links) und die SPD-Landtagsabgeordnete Silke Lesemann schauen den Teilnehmern des Integrationskurses über die Schulter.

Quelle: Katja Eggers

Lehrte. Über deren Organisation und Finanzierung hat sich die SPD-Landtagsabgeordnete Silke Lesemann am Mittwoch vor Ort informiert. Sie schaute sich dazu den Unterricht in einem Integrationskurs an und sprach mit VHS-Geschäftsführerin Silke Vaihinger und deren Stellvertreterin Astrid Voges. „Ich habe vor allem gestaunt, wie viele verschiedene Fördertöpfe es für die Sprachförderung der Migranten, Asylbewerber und Flüchtlinge gibt“, sagte Lesemann.

So werden derzeit fünf Kurse über die Kommunen, sieben über die Bundesagentur für Arbeit, neun über das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge finanziert. Fünf Kurse starten im nächsten Jahr mit Geld vom Land Niedersachsen. Sieben Kurse bietet die VHS zudem als „normale“ VHS-Kurse an, die die Teilnehmer selbst bezahlen.

Diese Finanzierung sei für Außenstehende in der Tat etwas verwirrend. Vaihinger äußerte denn auch den Wunsch nach mehr Strukturierung. „Wir wünschen uns eine Bündelung der verschiedenen Maßnahmen und Finanzierungsmöglichkeiten mit einheitlichen Strukturen und einheitlichen Qualitätsstandards“, sagte sie.

Das erweiterte Kursangebot stelle die VHS sowohl vor personelle als auch räumliche Herausforderungen. „Wir stoßen langsam an unsere Grenzen“, sagte Vaihinger. Außer Planung, Dokumentation, Durchführung und Abrechnung der Sprachkurse würden auch Sprachberatungen immer mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Lesemann sagte zu, sich zu kümmern. „Der Erwerb der deutschen Sprache ist schließlich die Voraussetzung für eine gelungene Integration - die VHS hat hier eine Schlüsselrolle“, betonte sie. Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.