Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Lamya Kaddor liest in der Alten Schlosserei

Lehrte Lamya Kaddor liest in der Alten Schlosserei

"Zum Töten bereit: Warum deutsche Jugendliche in den Dschihad ziehen“. Wenn jemand Antworten auf diese Frage weiß, dann ist es Lamya Kaddor. Auf Einladung des Antikriegshauses, der Bibliotheksgesellschaft und des Präventionsrat wird Kaddor am Montag, 7. November, in der Alten Schlosserei aus ihrem Buch „Zum Töten bereit“ vorlesen.

Voriger Artikel
Kathrin Bode erwischt perfekten Foto-Moment
Nächster Artikel
Handy und Block gehören bei der Streife dazu

Lamya Kaddor

Quelle: WALLHORN, Gerd

Lehrte. Für das Buch wurde Kaddor, die in diesem jahr den Integrationspreis der Stiftung Apfelbaum erhielt, mit dem Preis „Das politische Buch“ der Friedrich-Ebert-Stiftung ausgezeichnet. Die aus Syrien stammende Islamwissenschaftlerin und Religionspädagogin spielt seit Jahren in der ersten Liga, wenn es um Die Beschäftigung mit der Vereinbarkeit von Islam und Grundgesetz geht. Auch einige ihrer ehemaligen Schüler sind auf der Suche nach Anerkennung und Akzeptanz der Dschihad-Romantik verfallen.

Kaddor weiß von einer Generation zu berichten, die nach Orientierung sucht. Und kann erklären, wie die Radikalisierung der Kinder zu stoppen ist. Und das ist nötig. Denn fünf Prozent der mehr als 800 deutschen sogenannten Gotteskrieger, die bislang in Richtung Krisengebiet ausreisten, sind minderjährig.

Der Eintritt zur Lesung, die um 18 Uhr beginnt und zu der auch eine Diskussion vorgesehen ist, kostet fünf Euro. Schüler und Lehrlinge zahlen zwei Euro.

Von Sandra Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Digitales Daumenkino: So wächst das Parkhaus

Das Parkhaus in Lehrte wächst zusehends. Woche für Woche macht HAZ-Redakteur Achim Gückel ein Foto des Baus aus derselben Perspektive. Daraus entsteht ein digitales Daumenkino.