23°/ 14° wolkig

Navigation:
Verdächtiger ist ein harmloser Nachbar
Mehr aus Nachrichten

Ahlten Verdächtiger ist ein harmloser Nachbar

Der Mann, der das Tier am Planetenring suchte, an Haustüren klingelte und sich dabei verdächtig machte, war nur ein harmloser Nachbar.

Voriger Artikel
Neben dem Wasserturm wird kein Schnellrestaurant gebaut
Nächster Artikel
Wohncontainer für Asylbeweber sind bisher unnötig

Keine Straftat: In Ahlten wurde wirklich nur eine entlaufene Katze gesucht. (Symbolbild)

Quelle: Schaarschmidt

Ahlten. Die Sache erschien dubios. So dubios, dass sie sogar Lehrtes Ordnungshüter beschäftigte. Doch jetzt hat sich herausgestellt, dass die ominöse Suche nach einer verschwundenen Katze in Ahlten mitnichten ein Ablenkungsmanöver war, um möglicherweise eine Straftat vorzubereiten. Der Mann, der das Tier am Planetenring suchte, an Haustüren klingelte und sich dabei verdächtig machte, war nur ein harmloser Nachbar.

Die Polizei hatte in der vergangenen Woche davor gewarnt, nicht auf den Trick mit der Katze hereinzufallen. Ein Ahltener hatte zuvor gemeldet, dass ein Mann bei ihm geklingelt und versucht habe, ihn aus dem Haus zu locken, um nach dem verschwundenen Tier zu suchen. Ein zweiter Mann habe derweil etwas abseits gestanden. Die Polizei vermutete darin eine Masche von Dieben, um sich Zugang zu Häusern zu verschaffen.

Diese Masche gebe es tatsächlich, betonte gestern Ralf Oltmanns vom Lehrter Kommissariat. Doch beim vorliegenden Fall in Ahlten sei es wirklich nur um eine entlaufene Katze gegangen. Das sei unzweifelhaft, weil sich der vermeintliche Verdächtige nun selbst bei der Polizei gemeldet habe. „Aufgrund des Zeitungsartikels befürchtete er, in den Fokus der Ermittlungen zu rücken“, sagt Oltmanns. Der Mann habe seine Katze auch allein gesucht, der ominöse zweite Mann im Hintergrund sei vermutlich nur ein Passant gewesen.

Laut Oltmanns wohnen der Katzenbesitzer und der vorsichtige Hauseigentümer schon seit mehreren Jahren nicht weit voneinander entfernt, kannten sich bisher aber nicht. Der Beamte betonte, dass sich beide Beteiligten dieses seltsamen Vorfalls richtig verhalten hätten: „Verdächtige Beobachtungen sollten umgehend bei der Polizei gemeldet werden.“

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ahlten
An der Planetenstraße haben sich Verdächtige auf mehreren Grundstücken umgesehen.

Im von einer Einbruchsserie gebeutelten Lehrte hat es die Polizei nun mit einer neuen Masche zu tun: In Ahlten haben zwei Männer Grundstücke betreten und gaben an, eine vermisste Katze zu suchen. Die Ermittler glauben ihnen kein Wort.

mehr
Impressionen aus Lehrte

Lehrte liegt verkehrsgünstig – schon immer: Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die Stadt im Westen der Region Knotenpunkt für den Schienenverkehr. Die Bahn prägt die Stadt mit ihren neun weiteren Ortschaften bis heute

Anzeige

Lehrte